merken
PLUS Freital

Ärger um Glascontainer in Kreischa

Rund um die Sammelstelle am Mühlgraben häuft sich illegaler Müll. Für den Bauhof bedeutet das Arbeit, im Rathaus hofft man auf Hinweise.

Am Mühlgraben in Kreischa gibt es immer wieder Probleme: Kaum gereinigt, liegen nur wenige Tage darauf wieder Scherben und Müll rund um die Container.
Am Mühlgraben in Kreischa gibt es immer wieder Probleme: Kaum gereinigt, liegen nur wenige Tage darauf wieder Scherben und Müll rund um die Container. © Daniel Schäfer

Eine Kiste mit Keramikvasen, Säcke voller Hausmüll, Altkleider - der Glascontainerplatz am Kreischaer Mühlgraben ist seit diesem Herbst ein echter Hotspot für illegale Müllentsorgung geworden. Bürgermeister Frank Schöning platzte neulich in der Gemeinderatssitzung der Kragen. "Das ist eine Frechheit! So ein Problem haben wir an keinem anderen Platz", schimpfte er.

Insbesondere liegen rund um die Container jetzt oft viele Scherben. "Ich frage mich, warum es so schwer ist, die Flaschen und Gläser einfach in den Container zu werfen", monierte Schöning. Die Mitarbeiter vom Bauhof müssten dort ständig aufräumen und die Scherben aus dem Splitt klauben. Kaum gereinigt, liegen nur wenige Tage darauf wieder Scherben und Müll rund um die Container.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Mehr Altglas wegen Corona-Pandemie

Schöning appellierte an alle Bürger, ihren Müll wie vorgeschrieben zu entsorgen und lediglich Altglas in die Container zu werfen. Das Abstellen von anderen Wertstoffen und auch Hausmüll gehe letztendlich zulasten aller. Zudem ermuntert er alle, die beobachten, wer seinen Müll dort illegal zurücklässt, die Verursacher anzusprechen. Im Rathaus sei man auch über Hinweise zu den Tätern dankbar.

Das Problem, an Glascontainern alle Arten von Müll abzuladen, gibt es auch in Freital. Dort ist vor allem der Standplatz an der Südstraße zu einem beliebten Müllplatz geworden.

Kürzlich gab es in der Region auch Probleme mit der Leerung der Glascontainer. Weil aufgrund der Corona-Pandemie mehr zu Hause gekocht und getrunken wird, stieg zuletzt das Aufkommen von Altglas. Die Mengen waren so groß, dass der Leerungsrhythmus an manchen Stellplätzen nicht mehr ausreichte und die Container überfüllt waren.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital