merken
PLUS Freital

AfD fordert mehr Parkplätze für Behörde

Das Landratsamt verlagert in Freital immer mehr Bereiche nach Potschappel. Doch dort sind die Stellplätze knapp - für Mitarbeiter und Besucher.

Das Landratsamt zieht mit ins Sparkassengebäude an der Dresdner Straße ein.
Das Landratsamt zieht mit ins Sparkassengebäude an der Dresdner Straße ein. © Egbert Kamprath

Verschiedene Bereiche des Landratsamtes ziehen in diesem Jahr schrittweise innerhalb Freitals um. Von der Hüttenstraße ins Sparkassengebäude in Potschappel werden  unter anderem Teile des Sozial- und Ausländeramtes verlagert. Nun fordert die AfD, dort mehr Parkplätze zu schaffen. 

"Der Parkplatz an der Hüttenstraße war meines Wissens nach schon immer ganz gut ausgelastet. Aber in Potschappel gibt es nahe der Sparkasse einen solchen Parkplatz erst gar nicht", sagte AfD-Stadtrat Steffen Frost und fragte in der Ratssitzung, inwieweit es seitens der Stadt überhaupt ein Konzept gibt.

Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien
Reppe & Partner Immobilien

Bietet Ihnen das komplette Rundum-sorglos-Paket für Ihr Immobilieneigentum.

Frost schlug weiterhin vor, den Lidl-Parkplatz zu erweitern und dort öffentliche Stellflächen einzurichten.  Eine andere Idee ist, ein hinter der Sparkasse an der Deubener Straße liegendes Gelände zum Parkplatz umzuwandeln. 

Oberbürgermeister Uwe Rumberg bestätigte, dass man das Problem im Blick habe. "Allerdings ist es schwierig, in der Innenstadt zusätzliche Parkplätze zu schaffen."

Das Landratsamt muss aus der Hüttenstraße ausziehen, weil die Stadt das Gebäude umbauen möchte. Vorgesehen ist, dort das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik unterzubringen. Die Datenschützer des Bundes wollen in Freital eine Außenstelle einrichten, die bereits gegen Jahresende bezogen werden soll. 

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Freital