SZ + Freital
Merken

Als die Kartoffelernte von der Polizei beendet wurde

Bis sich das beliebte Gemüse in der Region durchsetzte, dauerte es einige Jahrzehnte. Doch letztlich wurde sie so beliebt, dass die Ordnungskräfte eingreifen mussten.

Von Heinz Fiedler
 4 Min.
Teilen
Folgen
Kartoffelernte im vorigen Jahrhundert: Ausschnitt aus einer zeitgenössischen Darstellung.
Kartoffelernte im vorigen Jahrhundert: Ausschnitt aus einer zeitgenössischen Darstellung. © SZ-Archiv

Die Kartoffel lässt sich viel Zeit. Sie braucht gut und gern 250 Jahre, um vom fernen Südamerika das Weißeritztal zu erreichen. Wie alt die längst unentbehrliche Knolle überhaupt ist, wird wohl ewig ihr Geheimnis bleiben. Als Pizarro 1526 das Inkareich überfällt, bestimmt die Feldfrucht den Speisezettel der auf den Andenhochebenen von Peru, Chile und Bolivien lebenden Indios. Spanien und England führen als erste europäische Länder die zunächst für eine botanische Rarität gehaltene Kartoffel ein.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Freital