merken
PLUS Freital

Baustart am Bannewitzer Gerätehaus

Noch in diesem Jahr soll Baubeginn am Feuerwehrgerätehaus in Possendorf sein. Die Kameraden hatten lange darauf gewartet.

Das Bannewitzer Feuerwehrgerätehaus in Possendorf soll nun saniert werden. Aktuell sind noch keine Baumaßnahmen auf dem Areal sichtbar.
Das Bannewitzer Feuerwehrgerätehaus in Possendorf soll nun saniert werden. Aktuell sind noch keine Baumaßnahmen auf dem Areal sichtbar. © Daniel Schäfer

Endlich soll es losgehen. Am 7. Dezember ist nun offizieller Baustart am Feuerwehrgerätehaus im Bannewitzer Ortsteil Possendorf. Auch die Baugenehmigung liegt vor. Noch im Sommer hieß es von der Gemeindeverwaltung, dass die Arbeiten spätestens im Oktober 2020 starten sollen, doch dann gab es erneut Verzögerungen, unter anderem auch, weil die Statiker und Planer Anfang Oktober ihre Arbeit noch nicht abgeschlossen hatten.

Der Bannewitzer Bürgermeister Christoph Fröse (parteilos) gab nun bekannt, dass es am Standort Kreischaer Straße 1b losgeht: "Der Umbau des zu kleinen Feuerwehrgerätehauses wird in drei Bauabschnitte geteilt, damit die Kameraden die ganze Zeit einsatzfähig bleiben."

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Gebaut wird in drei Teilen

Anfang Dezember wird im ersten Bauabschnitt die Fahrzeughalle neu gebaut. Sie entsteht gegenüber der Kreischaer Straße, sodass die Einsatzfahrzeuge direkt aus- und einfahren können. Im ersten Schritt wird bereits in den nächsten Tagen damit begonnen, Grundleitungen und Schächte anzulegen.

Im zweiten Bauabschnitt soll etwa bis zum Sommer 2021 an das alte Bestandsgebäude in Richtung Hof der neue Sozialtrakt als Zwischenbau angesetzt werden. Dort sollen die Umkleiden, WC-Anlagen und Duschen für die Feuerwehrmänner einziehen. Zuletzt werde der Umbau im bestehenden Gerätehaus durchgeführt, erklärt Markus Kirchner, Fachbereichsleiter Bau und Ordnung. Künftig bekommt dort die Jugendfeuerwehr einen eigenen Raum im hinteren Teil. Die Männerumkleideräume werden vergrößert, die Umkleiden für Frauen ziehen in den hinten angrenzenden Neubau um. Der Schulungsraum soll etwas schmaler werden.

Im Neubau werden künftig auch eine Werkstatt und das Erste-Hilfe-Zimmer einen neuen Platz finden. Zudem entstehen 18 neue Parkplätze im Hofbereich. Der Gemeinde Bannewitz gehört das gesamte Areal an der Straße Südhang, welches sich bis zur Pferdekoppel erstreckt. Die Einfahrten für Pkw sollen künftig vorrangig über den Südhang und nicht mehr über die Kreischaer Straße erfolgen.

Seit 15 Jahren am Gerätehaus nichts gemacht

Gebaut wird am Feuerwehrgerätehaus vor allem im nächsten Jahr bis maximal zum Beginn des Jahres 2022. Rund 363.000 Euro Fördermittel sind dafür genehmigt worden. Die Gesamtkosten liegen bei rund 918.000 Euro, sagt Markus Kirchner. Bis zum 28. Februar 2021 müssen von den Fördergeldern bereits 150.000 Euro abgerufen worden sein.

Nötig war der Um- und Erweiterungsbau vor allem wegen des Platzmangels geworden. Seit 15 Jahren wurden nur geringfügige Unterhaltungsmaßnahmen durchgeführt.

Wie der Bannewitzer Gemeindewehrleiter André Markert Sächsische.de sagt, würden die Kameraden bereits seit 2001 auf den Ausbau des Hauses warten: "Das Gebäude war in den Jahren 1975/76 fertiggestellt worden. Es erhielt zwar 2001 neue Sanitäranlagen, Heizungen und neue Tore, aber ich drängte schon damals darauf, dass auch unter anderem die Fluchtwege geändert werden müssten."

2015 sei dann eine neue Elektrik eingebaut und später die Termine für eine Komplett-Erneuerung des Gerätehauses ständig verschoben worden, bis ins Jahr 2019, so Markert.

Das Feuerwehrgerätehaus hat jetzt eine Größe von rund 270 Quadratmetern. Es ist viel zu klein. Die insgesamt 24 Feuerwehrmänner und -frauen müssen sich teilweise jetzt im Gang umziehen. Auch die Garage für das Löschfahrzeug ist knapp bemessen. Die Ausfahrt ist so schmal, dass das Auto erst aus der Halle herausgefahren werden muss, bevor alle Einsatzkräfte einsteigen können.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital