merken
Freital

Baustelle Mühlenpark in Freital ruht

Wo die Lederfabrik stand, ist nach deren Abriss eine Brache entstanden. Letzte Arbeiten zur Bodensanierung sind noch offen. Doch das Wetter spielt nicht mit.

Ein Bild aus dem Sommer: Der alte Mühlgraben ist nun schon länger wieder freigelegt.
Ein Bild aus dem Sommer: Der alte Mühlgraben ist nun schon länger wieder freigelegt. © Archiv/Egbert Kamprath

Still ruht die Baustelle. Der Winter hat nun auch das Weißeritztal erreicht und macht den Bauleuten an der alten Lederfabrik einen Strich durch die Rechnung. Nach SZ-Informationen wird dort wegen des Wetters bis auf Weiteres nicht gearbeitet.

Auf dem ehemaligen Fabrikgelände soll entlang des wieder freigelegten Mühlgrabens eine Parkanlage entstehen. Der Graben soll als stehendes Gewässer sichtbar aufgewertet werden. Es sollen Sitzgruppen und Spielgeräte aufgebaut und ein Grüngürtel angelegt werden. Brücken sollen die beiden Parkseiten miteinander verbinden.

Anzeige
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa

Wir suchen zur Betreibung der Kindertagesstätten in Lohsa einen Träger.

Weiterführende Artikel

Baustelle Lederfabrik wird immer teurer

Baustelle Lederfabrik wird immer teurer

Weil der Boden des Fabrikgeländes in Freital mehr Schadstoffe enthält als zunächst angenommen, muss aufwendig entsorgt werden. Das kostet Zeit und Geld.

Die Lederfabrik – ein Abriss in Bildern

Die Lederfabrik – ein Abriss in Bildern

Lange wurde über die Industrieruine diskutiert. Jetzt ging alles ganz schnell: Sechseinhalb Wochen im Zeitraffer.

Zuletzt war bekannt geworden, dass die Sanierung des Bodens aufgrund von vorher nicht bekannten Altlasten teurer wird als bisher angenommen. Zudem dauert alles deutlich länger. Ursprünglich war geplant, den Mühlenpark im Sommer dieses Jahres fertig zu haben. Inzwischen plant das Rathaus mit einem Termin Ende Oktober. (SZ/tig)

Mehr Nachrichten aus Freital und Umgebung lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.

Mehr zum Thema Freital