merken
PLUS Freital

Bierbrauer immer noch auf Etiketten-Suche

Nach einem Aufruf haben schon einige Freitaler einen Entwurf für das Rotkopf-Görg-Bier eingereicht. Welche Idee kann sich nun durchsetzen?

Nach dem Windberg-Pilsner möchte Alexander Frenzel jetzt ein neues Bier auf den Markt bringen.
Nach dem Windberg-Pilsner möchte Alexander Frenzel jetzt ein neues Bier auf den Markt bringen. © Egbert Kamprath

Ein Musiker, einige Zwerge, ein Zauberschloss unter dem Windberg und ein Hut voller glühender Kohlen, von denen sich eine in ein Goldstück verwandelt: Die Sage vom Rotkopf Görg gehört zu Freitals literarischem Erbe. Da liegt es nahe, dass Alexander Frenzel, Getränkehändler und Bierbrauer, seine neue Kreation - ein Rotbier - gerne nach der Sagengestalt benennen möchte.

Das Rezept für das Rotbier, im internationalen Bierjargon auch als Red Lager oder Irish Ale bekannt, ist längst fertig. Produziert werden soll das Getränk in einer sächsischen Brauerei und dieses Jahr in den Verkauf kommen. Nur ein Etikett gibt es leider noch nicht.

Anzeige
Mittagessen frisch zubereitet nach Hause
Mittagessen frisch zubereitet nach Hause

mein Menü kocht täglich frisch und liefert Ihr Mittagessen nach Hause oder ins Büro. Jetzt mit toller Rabattaktion.

Auch Kinder haben sich beteiligt

Frenzel rief deshalb vor einigen Wochen dazu auf, Ideen für das Bier-Label einzureichen. "Es sind auch einige sehr schöne Vorschläge gekommen. Sogar Kinder haben sich beteiligt", berichtet Frenzel. Nur die zündende Idee sei noch nicht dabei gewesen. Frenzel bittet nun alle kreativen Freitaler um weitere Entwürfe. Er könnte sich vorstellen, Elemente aus mehreren Entwürfen miteinander zu kombinieren und auf dem Etikett zu vereinen.

Wer sich noch an dem kleinen Wettbewerb, bei dem es auch etwas zu gewinnen gibt, beteiligen möchte, kann per Mail unter [email protected] Kontakt aufnehmen. Entwürfe werden noch bis Ende Februar entgegengenommen.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital