Merken
Freital

Weitere Freitaler Schulen schließen

Zu viele Corona-Fälle unter den Schülern, zu viele Lehrer in Quarantäne: Nun ist auch die Lessing-Grundschule dicht. Andere öffnen am Montag wieder.

Von Annett Heyse
 1 Min.
In der Lessing-Grundschule ist der Unterricht bis Anfang Dezember ausgesetzt.
In der Lessing-Grundschule ist der Unterricht bis Anfang Dezember ausgesetzt. © Karl-Ludwig Oberthür

In Freital sind nun zwei weitere Schulen wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Weil zuletzt zunehmend Fälle unter den Schülern auftraten und auch viele Lehrer in Quarantäne sitzen, mussten in dieser Woche die Best-Sabel-Oberschule und die Lessing-Grundschule den Betrieb vorläufig einstellen.

Das teilte die Stadtverwaltung auf ihrer Homepage mit. Die Best-Sabel-Oberschule wird voraussichtlich bereits am Montag wieder öffnen. Die Lessing-Grundschule bleibt erst einmal bis zum 3. Dezember zu, könnte also am Montag, dem 6. Dezember, wieder mit dem Unterricht fortfahren. Alle Schüler bekommen Aufgaben fürs Lernen zu Hause, heißt es seitens der Schulleitung.

Anzeige
Eindeutige Corona-Tests in Dresden
Eindeutige Corona-Tests in Dresden

Ohne negativen Corona-Test geht für viele derzeit kaum noch etwas. In den City-Apotheken Dresden nähern sich die Tests den Viren aus allen Richtungen.

Damit sind von den Freitaler Schulen inzwischen fast alle Einrichtungen von der Pandemie betroffen. Die Grundschule Poisental war bereits seit dem 18. November geschlossen, öffnet aber am kommenden Montag wieder. Auch die Geschwister-Scholl-Oberschule musste diese Woche schließen, dort soll der Unterricht aber ebenfalls am kommenden Montag wieder starten.

In den Grundschulen "Am Albertschacht" und "Ludwig Richter" wird derzeit im eingeschränkten Regelbetrieb unterrichtet, also mit strikt getrennten Klassen von jeweils nur einem Lehrer und in festen Räumen ohne Zimmerwechsel.

Noch nicht von Schließungen betroffen war bisher das Weißeritzgymnasium. Dort läuft der Unterricht bisher weitestgehend normal ab.

Mehr zum Thema Freital