merken
Freital

Freitaler Familienzentrum plant die Ferien

Noch weiß keiner so genau, wann der Treffpunkt wieder öffnen darf. Doch man will endlich nach vorne blicken und hat dafür viele Ideen.

Im Regenbogen-Haus Freital macht man schon Pläne für die Zeit nach der Wiedereröffnung.
Im Regenbogen-Haus Freital macht man schon Pläne für die Zeit nach der Wiedereröffnung. © Egbert Kamprath

Kreativworkshop, Medienprojekt, Ferienlager - das klingt nach guter alter Zeit, die endlich wieder einziehen soll. Im Freitaler Familienzentrum Regenbogen ist man optimistisch, dass der Betrieb im Treffpunkt bald wieder losgeht und plant deshalb die nächsten Ferienprojekte.

Denn bereits in einem Monat sind gleich zwei Wochen Osterferien und da möchten die Sozialpädagogen und ehrenamtlichen Helfer gerne ihre Schützlinge wieder zu spannenden Beschäftigungen einladen.

Anzeige
Wer wird Tier des Monats Mai?
Wer wird Tier des Monats Mai?

Drei Zoo-Bewohner stehen zur Wahl. Wer die meisten Stimmen erhält, wird hier im Mai ausführlich in einem Beitrag vorgestellt.

Kreativworkshop in den Osterferien

Für die Osterferien wird in der ersten Ferienwoche ein zweitägiger Kreativworkshop geplant sowie an den anderen Tagen verschiedene Ausflüge. In der zweiten Ferienwoche findet das Medienprojekt „Mit Youtube über Nacht reich werden?“ statt. "Natürlich werden wir auf etwaige Einschränkungen achte und eventuell Angebote in Onlineformate verwandeln", heißt es seitens der Hausleitung.

Online-Erfahrungen mit dem Schülertreff und auch der Ferienbetreuung konnte man in den vergangenen Wochen einige sammeln. So werden die Kinder beispielsweise die beim Erledigen der Schulaufgaben per Internet unterstützt.

Jeden Freitag virtuelle Spielrunde

Und in den Winterferien konnte in Zusammen mit dem Kooperationspartner „Social Web macht Schule“ kurzfristig ein digitales Ferienprogramm organisiert werden. Besonders gut kam dabei das Computerspiel "Among Us" an, ein Gruppenspiel mit hohem Kommunikationsfaktor. Auch Quiz- und Rätselrunden per Internet fanden ihre Anhänger.

Um das gemeinsame Spielen und Austauschen beizubehalten, findet derzeit jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr eine offene Spielrunde im virtuellen Raum des „Regenbogen“- Mehrgenerationenhauses statt.

Dort werden bereits jetzt auch die Sommerferien geplant. Denn Regenbogen bedeutet für die Mitarbeiter auch Hoffnung und man hofft, wieder ein Ferienlager durchführen zu können. Dabei soll es abermals nach Tschechien gehen. In den vergangenen Jahren habe man im Ferienpark Sloup viele tolle Erlebnisse und jede Menge Spaß gehabt, heißt es aus dem Regenbogen-Haus.

Anmeldungen für alle Angebote können unter [email protected] oder per Telefon unter 0351 6441539 erfolgen. Das „Regenbogen“ Mehrgenerationenhaus ist telefonisch Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr zu erreichen. Weitere Termine und Angebote finden sich auf der neu gestalteten Homepage www.regenbogen-freital.de

Mehr Nachrichten aus Freital und Umgebung lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.

Mehr zum Thema Freital