merken
Freital

Freitals Stahl-Kunst zieht um

Die Stele setzt ihre Reise durch die Stadt fort. Am Sonnabend wird die 100 in Kleinnaundorf erwartet.

Robuste Kunst zum 100. Gründungsjubiläum: Freitals  Stele reist in den nächsten Stadtteil.
Robuste Kunst zum 100. Gründungsjubiläum: Freitals Stele reist in den nächsten Stadtteil. © Stadt Freital

Sie stand unter anderem schon auf dem Neumarkt, in Döhlen und Pesterwitz, zuletzt machte sie in Saalhausen Station. Nun zieht Freitals stählerne "100" in den nächsten Stadtteil. Gastgeber für die Stele sind ab dem 1. Mai die Kleinnaundorfer.

Dort wird die "100" auf dem Festplatz gegenüber der alten Schule aufgebaut und im Rahmen eines kleinen Dorf- und Heimatfestes begrüßt. "Auf der Steigerstraße kann es im Zuge der Aufbauarbeiten zwischen 8 und 10 Uhr zu Verkehrsbehinderungen kommen", informierte Stadtsprecher Matthias Weigel.

DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal
FÜR SIE NUR DAS BESTE - DDV Lokal

Unser DDV-Lokal-Shop ist der Ort, an dem wir für Sie das Besondere großschreiben. Egal ob als Überraschung für Ihre Liebsten oder für Sie selbst: Unsere Geschenke und Manufakturwaren vereinen Tradition, Qualität und Handwerkskunst vom Feinsten. Denn Sachsens Händler, Dienstleister und Manufakturen haben sehr viel zu geben – und wir bringen es in unserem Online-Shop für Sie zusammen. Dabei hält unser Name, was er verspricht: „Bestes für Sachsen“. Denn der überwiegende Teil der bei DDV Lokal angebotenen Produkte und Dienstleistungen trägt das Gütesiegel „Made in Saxony“. Waren aus heimischen Manufakturen und original sächsische Innovationen bringen wir in enger Kooperation

Sechs Tonnen Gewicht werden gestemmt

Die „100“ aus Cortenstahl soll nicht nur auf das bevorstehende Jubiläum hinweisen, sondern auch ein verbindendes Element sein, mit dem die Freitaler ihre Stadt neu entdecken und sich stärker mit ihr identifizieren können.

Die Stele wiegt rund 880 Kilogramm, mit Sockel insgesamt rund sechs Tonnen, und ist über zwei Meter hoch. Angefertigt hat sie der Metallbaubetrieb Walther aus Possendorf nach den Vorlagen der Stadt. Unterstützt wird das Projekt vom Ingenieurbüro Klingauf sowie den Freitaler Stadtwerken.

Die "100" steht bis Ende Mai in Kleinnaundorf. Anschließend reist sie weiter an die Oststraße im einstigen Schweinsdorf.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital