merken
PLUS Freital

Freital sucht neuen Amtsleiter

In der Chefetage des Sozialamtes bahnt sich ein Wechsel an. Die Position ist wichtig, fällt in den Bereich doch unter anderem das Thema Kindergärten.

Im Rathaus Freital-Deuben wird ein neuer Amtsleiter gebraucht. Der Wechsel soll im Sommer erfolgen.
Im Rathaus Freital-Deuben wird ein neuer Amtsleiter gebraucht. Der Wechsel soll im Sommer erfolgen. © Karl-Ludwig Oberthür

In der Stadtverwaltung ist ein wichtiger Posten demnächst neu zu besetzen. Gesucht wird ein Amtsleiter für den Bereich Soziales, Schulen und Jugend. Dem Amt sind das Sachgebiet Kindertagesstätten und Schulen sowie der Bereich Sport, Soziale Hilfen und die Wohngeldstelle zugeordnet. Geleitet wird es derzeit von Steffen Caspar.

Er war im Januar 2019 vom Stadtrat neu berufen worden. Wie Rathaussprecher Matthias Weigel auf Nachfrage mitteilte, scheidet Steffen Caspar im Sommer aus dem Dienst aus. Zu den Hintergründen äußere man sich nicht, so Weigel weiter.

Anzeige
„njumii hat mein Leben verändert“
„njumii hat mein Leben verändert“

Von der Verkäuferin zur Personalrecruiterin: Bianka Leipert hat mit Mitte 30 ihren Abschluss als kaufmännische Fachwirtin gemacht.

Die Stelle ist bereits neu ausgeschrieben, die Bewerbungsfrist läuft noch bis 26. Februar.

Große Probleme bei Kitaplatz-Vergabe

Die Stadt sucht jemanden mit abgeschlossenem Hochschulstudium der Verwaltungs- oder Rechtswissenschaften. Es ist allerdings auch eine Aufgabe mit echter Herausforderung. In den vergangenen Monaten gab es rund um das Thema Kita-Kapazitäten und Kitaplatzvergabe immer wieder Querelen.

Ein großes Problem war der akute Platzmangel insgesamt. Zwar gibt es in Freital 49 Kinderbetreuungsangebote in Krippen, Kindergärten und Schulhorten sowie bei Tagesmüttern oder Tagesvätern. Insgesamt stehen rund 3.300 Plätze zur Verfügung. Aber es reicht nicht. Stand Ende Januar warteten 89 Kinder auf einen Platz. Davon konnte 15 Kindern gar kein Angebot gemacht werden, 74 Familien hatten ein Angebot der Stadt abgelehnt.

Weil insbesondere im vergangenen Sommer das Defizit bei mehr als 300 Plätzen gelegen hatte, hat der Stadtrat inzwischen einen Sonderausschuss Kinderbetreuung gebildet. Entspannung verspricht auch ein neues Bauprojekt: Neben der Kita Storchenbrunnen an der Albert-Schweitzer-Straße entsteht ein baugleiches Haus. Dort sollen weitere knapp 100 Plätze geschaffen werden.

Mehr Nachrichten aus Freital und Umgebung lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.

Mehr zum Thema Freital