SZ + Freital
Merken

Wie Hertha BSC die Karriere eines Freitalers beschleunigte

Horst Beulig schrieb Fußballgeschichte. Als „Maschine“ war er gefürchtet und wurde als einziger Freitaler DDR-Meister. Einen Wechsel nach Berlin lehnte er aber ab.

 4 Min.
Teilen
Folgen
März 1951: Szene aus dem Punktspiel Volkspolizei Dresden gegen KWU Weimar (1:0). Horst Beulig (r.) gegen VP-Stopper Herbert Schoen (l.).
März 1951: Szene aus dem Punktspiel Volkspolizei Dresden gegen KWU Weimar (1:0). Horst Beulig (r.) gegen VP-Stopper Herbert Schoen (l.). © Archiv Salzmann

Von Peter Salzmann

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!