merken
PLUS Freital

Freital bekommt ein Drive-In-Testzentrum

Das Deutsche Rote Kreuz eröffnet in Hainsberg ein weiteres Testzentrum. Das bietet gleich mehrere Vorteile.

Das DRK richtet ein Drive-In-Testzentrum an der Dresdner Straße 303 ein. Georg Richter (li) und André Österreicher hängen ein Schild an der Dresdner Straße auf.
Das DRK richtet ein Drive-In-Testzentrum an der Dresdner Straße 303 ein. Georg Richter (li) und André Österreicher hängen ein Schild an der Dresdner Straße auf. © Karl-Ludwig Oberthür

Reinfahren, gleich im Auto sitzenbleiben, Abstrich machen und wieder wegfahren - in Freital gibt es ab Mittwoch, den 14. April, ein Corona-Testzentrum mit Drive-In-Verfahren. Es wird vom Deutschen Roten Kreuz in der ehemaligen Feilenfabrik, Dresdner Straße 303, eingerichtet und ist vor allem für Menschen mit wenig Zeit gedacht. Vor Ort wird ein sogenannter PoC-Antigen-Schnelltest gemacht.

Wie das DRK auf seiner Internetseite informierte, werden Termine ab sofort telefonisch oder Online vergeben. Die Telefonhotline ist montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr besetzt. Zum Test muss dann lediglich die Krankenversicherungskarte sowie eine ausgefüllte Einverständniserklärung mitgebracht werden. Das Formular kann sich jeder im Internet ausdrucken.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Keine Parkplatzsuche und wenig Kontakte

Der Test läuft nach einem straffen Zeitbudget ab. Die Testpersonen reichen lediglich ihre Einverständniserklärung aus dem Autofenster und lesen die Chipkarte ein. Gleich anschließend rollen sie weiter zum Test. Während in anderen Testzentren anschließend eine 15-minütige Wartezeit auf das Ergebnis eingeplant werden muss, kann man im Drive-In-Testzentrum sofort nach dem Test wieder Gas geben. Das Ergebnis ist dann etwa eine Viertelstunde nach dem Test Online abrufbar.

Das Verfahren hat nicht nur einen Zeitvorteil. Bleiben die Probanden im eigenen Auto sitzen, entfällt die Parkplatzsuche. Noch wichtiger ist, dass auch Kontakte vor Ort zu anderen Testpersonen reduziert werden. "Mit diesem für die Region neuartigen Konzept eines „Drive-In“ Testzentrums wollen wir eine unkomplizierte und sichere Testung auf das Coronavirus ermöglichen. Die derzeitigen Einschränkungen sind belastend genug – deswegen möchten wir den Bürgern eine unkomplizierte Testung ohne Wartezeit und unnötige Kontakte zu anderen Testwilligen ermöglichen", heißt es seitens des DRK.

In Freital ist es das vierte größere Testzentrum neben den Einrichtungen im Bürgerbüro Bahnhof Potschappel, dem Testzentrum im Hains und im Oskarshausen. Zudem bieten auch die Windbergapotheke, die Stadtapotheke sowie die Bärenapotheke PoC-Antigen-Schnelltests vor Ort an.

Alle Informationen zum Drive-In-Testzentrum unter www.drkfreital.de

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital