merken
PLUS Freital

Freital: Haltestelle nach Umbau barrierefrei

Der Bus-Stopp in Zauckerode ist fertig, nur die Straßenmarkierungen fehlen noch. Die Umleitung bleibt aber noch bestehen - aus einem Grund.

Bequemes Einsteigen in Zauckerode: Die Haltestellen wurden umgebaut.
Bequemes Einsteigen in Zauckerode: Die Haltestellen wurden umgebaut. © Egbert Kamprath

Bequemes Einsteigen in Zauckerode - das ist nun an der Bushaltestelle Glück-Auf-Straße möglich. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, sind die Umbauarbeiten an den Bushaltestellen in beide Fahrtrichtungen beendet. Beide Haltestellen sind nun barrierefrei mit höheren Borden ausgestattet.

In Richtung Moritz-Fernbacher-Straße wurde zudem eine Busbucht angelegt. Damit können nun die Autos auch dann den Haltestellenbereich passieren, wenn in beide Fahrtrichtungen Busse halten. Zuvor war dort in solchen Fällen kein Durchkommen.

Anzeige
Campustag digital an der HTW Dresden
Campustag digital an der HTW Dresden

Am 19. Juni kann die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden online besichtigt und mit Studierenden und Professoren geplaudert werden.

Aus technologischen Gründen fehlt jedoch noch die vollständige Markierung. Diese werde im Juni auf die Straße gebracht, heißt es weiter.

Umleitung bleibt vorerst

Allerdings bleibt die Umleitung von und zur Wilsdruffer Straße noch bestehen. Denn an der Oppelstraße gehen die Arbeiten am Fußweg bis Juli weiter.

Weiterführende Artikel

Zauckerode: Drei Probleme, drei Baustellen

Zauckerode: Drei Probleme, drei Baustellen

Kaputte Fußwege, kaum Parkplätze, keine barrierefreien Haltestellen - die Stadt Freital will das nun ändern. Das ist der Plan.

Der Verkehrseinschränkungen gelten bereits seit Ende November. Damals begannen die Arbeiten zunächst an der Ringstraße, wo der Fußweg erneuert wurde. Anschließend wurden die Haltestellenbereiche umgebaut. Nun erfolgt die Gehwegsanierung an der Oppelstraße, wo auch die Straße so verbreitert wird, dass neue Pkw-Stellplätze entstehen.

Mehr zum Thema Freital