merken
PLUS Freital

Freital: Losentscheid statt Aufstiegsspiel?

Nach dem Saisonabbruch in der Landesliga soll ein Aufsteiger bestimmt werden. Am Ende könnte der Zufall, statt der sportliche Erfolg entscheiden.

Bleibt der Ball ruhen? Um den Aufsteiger in die NOFV-Oberliga zu ermitteln könnte zwischen Budissa Bautzen und dem SC Freital, dass Los entscheiden.
Bleibt der Ball ruhen? Um den Aufsteiger in die NOFV-Oberliga zu ermitteln könnte zwischen Budissa Bautzen und dem SC Freital, dass Los entscheiden. © Symbolbild: dpa

Für den Amateursport war die Saison 20/21 bereits nach sieben Spieltagen beendet. Im Herbst 2020 wurde der Spielbetrieb eingestellt. Der SC Freital war bei Abbruch der Saison 2020/21 Spitzenreiter der Landesliga Sachsen, gefolgt von Budissa Bautzen.

Um den Aufsteiger in die NOFV-Oberliga zu ermitteln, setzte der Sächsische Fußball-Verband (SFV) zwei Aufstiegsspiele an, die bis zum 30. Juni gespielt werden sollen. Das Problem: Sollte es dazu kommen, dass die Spiele nicht stattfinden können, wäre es auch möglich, dass das Los über den Aufstieg entscheidet.

Anzeige
Kerngesund dank regionalem Futter
Kerngesund dank regionalem Futter

Egal ob Kleintierhalter oder Hobby-Farmer: Mit der richtigen Nahrung bereiten Ihnen Ihre Nutztiere die größte Freude.

Der SC Freital hat jetzt Beschwerde beim Sportgericht des Sächsischen Fußball-Verbandes eingereicht. Das bestätigte Daniel Wirth, Abteilungsleiter Fußball beim Sportclub, auf Anfrage von Sächsische.de.

Alexander Rabe, zuständig für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit beim SFV bestätigt: „Es ist nach wie vor das oberste Ziel, einen Aufsteiger sportlich zu ermitteln. Das heißt, im besten Fall über Hin- und Rückspiel, aber auch ein einzelnes Entscheidungsspiel auf neutralem Platz ist denkbar. Im schlimmsten Fall müssen wir das Los entscheiden lassen.“

Kein sportlicher Wettkampf

In Freital herrscht Unverständnis. Alternativ zum Los hätte man auch veranlassen können, dass bei Absage der Spiele dann die Quotientenregel greift, bei der die absolvierten Spiele durch die erzielten Punkte gerechnet werden oder das beide Vereine aufsteigen. Im Landespokal wurden die Amateur-Mannschaften aus dem Wettbewerb genommen, mit der Begründung, dass Spiele unrealistisch sind - ein paar Tage später legt man Relegationsspiele mit zwei Amateur-Mannschaften fest.

Noch verrückter ging es im Landespokal der Frauen zu. Hier wurde der laufende Wettbewerb abgebrochen. Darauf hatten sich alle Mannschaften, die noch dabei waren, verständigt. Um trotzdem einen Teilnehmer am DFB-Pokal-Wettbewerb 2021/22 zu ermitteln, gab es einen Losentscheid.

Weiterführende Artikel

Das ist Freitals Weg zum Aufstieg

Das ist Freitals Weg zum Aufstieg

Zwischen dem SC Freital und Budissa Bautzen ist jetzt ein Relegationsspiel terminiert. Der Sieger spielt nächste Saison in der Oberliga.

Die „Ergebnisse“ der abgesagten Begegnungen wurden durch zwei Spielerinnen des DFC Westsachsen Zwickau ausgelost. Sie zogen die Teams und danach das Ergebnis. In diesem "Wettbewerb" verlor der Heidenauer SV gegen die SpG Lockwitzgrund/Lichtenberg mit 0:2. Die Zwickauer Kickerinnen losten ihr Team immerhin bis ins Endspiel, dort aber war das Glück aufgebraucht – 0:1 gegen den FC Phoenix Leipzig, die damit im DFB-Pokal stehen.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital