merken
PLUS Freital

Freital: Straßenbau kostet mehr

Noch nicht mal angefangen und schon teurer als gedacht: Der Stadtrat muss über höhere Ausgaben für die Rabenauer Straße entscheiden.

Die Rabenauer Straße muss saniert werden, doch das wird für die Stadtkasse teurer als gedacht.
Die Rabenauer Straße muss saniert werden, doch das wird für die Stadtkasse teurer als gedacht. © Karl-Ludwig Oberthür

Seit fast drei Jahren schiebt die Stadt Freital die Sanierung der Rabenauer Straße vor sich her. Eigentlich sollte die Staatsstraße bereits ab 2018 erneuert werden. Doch beantragte Fördermittel wurden nicht gewährt.

Zuletzt hoffte die Stadt, im Sommer 2021 den Zuschlag zu bekommen. Doch statt der erhofften Unterstützung in Höhe von 1,8 Millionen Euro gibt es nun eine schlechte Nachricht: Der Freistaat kürzt die Straßenbaumittel. Nicht mehr 80 Prozent, sondern nur noch 50 Prozent Zuschuss gibt es in Zukunft.

Anzeige
Nager, die in kein Schema passen
Nager, die in kein Schema passen

Die Großen Maras haben gerade wieder Nachwuchs bekommen - und erhielten bei der Wahl zum Tier des Monats Oktober die meisten Stimmen.

Damit muss Freital tiefer in die eigene Tasche greifen, um die Straße zu sanieren. Die Baukosten liegen bei rund 2,3 Millionen Euro. Maximal 1,14 Millionen kommen nun noch vom Land. Freital muss die andere Hälfte aus dem eigenen Haushalt finanzieren. Das ergibt eine Erhöhung des Eigenanteils um 692.000 Euro.

Jeden Abend die wichtigsten Nachrichten aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in Ihrem Postfach. Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter anmelden.

Nun muss der Stadtrat entscheiden, wie mit der Situation umgegangen werden soll. Die Verwaltung schlägt vor, das Projekt dennoch durchzuführen und dafür unter anderem die sogenannte Verpflichtungsermächtigung einzusetzen. Damit kann die Verwaltung jetzt schon finanzielle Mittel einsetzen, die erst in den kommenden Haushaltsjahren zu Ausgaben führen.

Ob dem auch die Stadträte folgen, wird man am Donnerstag, dem 7. Oktober, sehen. Dann trifft sich der Stadtrat zur Sitzung. Sie findet im Kulturhaus statt und beginnt 18.15 Uhr.

Geplant ist, die Rabenauer Straße auf etwa 800 Meter auszubauen, die Fußwege zu erneuern und Radstreifen anzulegen. Nahe der Tulpenstraße ist zudem eine Fußgängerampel geplant. Die Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut.

Mehr zum Thema Freital