merken
Freital

Freitaler Top-Athlet ist jetzt Weltbester

Lukas Schober brilliert nicht nur mit Kugel und Diskus, sondern jetzt auch noch im Speerwurf. Was ist vom Freitaler Nachwuchs noch zu erwarten?

Lukas Schober mit Vater und Trainer Ronny Schober auf der Anlage in Freital-Weißig.
Lukas Schober mit Vater und Trainer Ronny Schober auf der Anlage in Freital-Weißig. © Karl-Ludwig Oberthür

Kugelstoßer Lukas Schober von der SG Weißig 1861 steht jetzt an der Spitze der Weltbestenliste im Kugelstoßen der unter 18-Jährigen. Beim Abendsportfest in Chemnitz stieß er am Wochenende 20,86 Meter - und damit so weit wie noch keiner in diesem Jahr. Damit ist er bestens gerüstet für die bevorstehenden Deutschen Jugendmeisterschaften. Erst kürzlich hatte die Stadt Freital mit Schober eine Unterstützung vertraglich vereinbart.

Schobers Vereinskameradin Elisa Karsties hat bei einem Meeting in Großolbersdorf mit einem Wurf auf 35,33 Meter im Diskus nicht nur persönliche Bestleistung geschafft, sondern hat sich damit auch für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Das ist für Freitaler Athleten in der Leichtathletik ein großer Erfolg. Mit dieser Weite verbesserte Elisa Karsties außerdem den auf den Tag genau 54 Jahre alten Kreisrekord von Eva Auxel und ist nun Sechste der deutschen Jahresbestenliste .

Anzeige
Einladung zum Comarch-Webinar
Einladung zum Comarch-Webinar

Comarch lädt am 28. September zum Webinar „Data Center lokal statt global – So sichern Sie Ihre Unternehmensdaten in Deutschland“ ein.

Schneller als der Junioren-Europameister

Aus Freitaler Sicht sind die auf verschiedene Tage verteilten Sächsischen Landesmeisterschaften mit sieben Meistertiteln und drei Vizemeistern insgesamt sehr erfolgreich verlaufen. Lukas Schober gewann wie erwartet die Titel der Jugend U18 im Kugelstoßen und Diskuswerfen sowie überraschend auch Gold im Speerwerfen mit neuem Kreisrekord von 57,63 Metern.

Gleich zwei Landesmeistertitel gingen an das 13-jährige Lauftalent Lennox Gyulai von der SG Lok Hainsberg. Schon in den vergangenen Jahren einsam an der Spitze der sächsichen Bestenlisten platziert, konnte er auf der 2.000-Meter-Strecke erneut dominieren. Mit 6:21,28 Minuten verfehlte er den sächsischen Landesrekord nur um die Winzigkeit von vier Zehntelsekunden, konnte aber den bei 6:31,5 Minuten stehenden Kreisrekord aus dem Jahr 1994 vom späteren Olympiateilnehmer und Junioren-Europameister Wolfram Müller förmlich "pulverisieren". Auch im 800-Meter-Wettbewerb setzte sich Lennox gegen die Konkurrenten durch.

Die weiteren Landesmeistertitel gingen an Elisa Karsties im Diskuswerfen der Jugend W15, die ihrer Favoritenrolle souverän gerecht wurde, und an Pascal Chodyas (SG Weißig 1861), der im Hochsprung der Jugend U18 seinen bisher größten sportlichen Erfolg feiern konnte. Mit der Kleinopitzerin Céline John (früher SG Weißig 1861, jetzt Dresdner SC) gewann eine weitere Sportlerin der Region einen Landesmeistertitel. Sie holte Gold im Speerwerfen der Jugend U18.

Über Silbermedaillen konnten sich Alana Oddoy (Jugend W13) und Colin Heyde (Jugend M13, beide SG Weißig 1861) freuen, die damit ebenfalls ihre bisher größten sportlichen Erfolge erreichten. Die dritte Silbermedaille gewann Elisa Karsties im Speerwerfen der Jugend W15. (SZ)

Mehr zum Thema Freital