merken
PLUS Freital

Wann wird der Konsum hochgezogen?

Im Bannewitzer Ortsteil Hänichen an der B170 warten die Anwohner gespannt, wann es nun losgeht. Der neue Konsum wird gebaut - doch zu sehen ist noch nicht viel.

Schnee, Zäune und große Bautafeln am künftigen Konsum-Standort in Hänichen. Wann geht's los?
Schnee, Zäune und große Bautafeln am künftigen Konsum-Standort in Hänichen. Wann geht's los? © Daniel Schäfer

Eigentlich sollte jetzt bereits am Standort des neuen Konsums im Bannewitzer Ortsteil Hänichen gebaut werden - doch so richtig geht es noch nicht los. Neben dem Schneefall der letzten Tage gebe es einen weiteren Grund für kleine Verzögerungen, teilt die zuständige Pressestelle von Konsum Dresden auf Anfrage mit.

Warum sind keine Baufahrzeuge zu sehen?

Momentan ist das Bauprojekt noch in der Planungsphase. Auch die alten Fundamente, die sich auf dem Gelände befinden, sind noch nicht beseitigt worden. Diese Vorarbeiten waren eigentlich für den Jahresanfang geplant. Nach Angaben des Konsum-Vorstands soll zumindest die Planung in etwa vier Wochen abgeschlossen sein, sodass nach den weiteren Vorbereitungen der Bau auf dem Gelände in spätestens sechs Wochen starten könnte - wenn das Winterwetter dies zulässt. Die Eröffnung des neuen Bannewitzer Konsums ist für das kommende Weihnachtsgeschäft geplant.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Wie sehen die Bauschritte aus?

Zuerst soll in etwa sechs Wochen am Pulverweg-Konsum das Baufeld geräumt werden. Nach der Vorbereitung des Baugrundes erfolgt dann das Setzen der neuen Fundamente. Bis zum Sommer soll der Rohbau hochgezogen werden. Dann ist das Richtfest geplant. Danach beginnt der Innenausbau, der noch vor Weihnachten abgeschlossen werden soll.

Worauf können sich die Konsum-Kunden freuen?

Ab Ende 2021 sollen die Menschen im Konsum auf einer Fläche von fast 700 Quadratmetern einkaufen können. Zusätzlich ist ein Backshop mit einer Größe von 100 Quadratmetern geplant, sodass der neue Lebensmittelmarkt insgesamt eine Verkaufsfläche von knapp 800 Quadratmetern bieten wird.

Es soll mit mehr als 100 regionalen Herstellern ein umfangreiches Angebot an Produkten aus Sachsen geben - unter anderem mit Nudeln aus Riesa, Eiern aus Großenhain und Senf aus Bautzen. Dabei liege der Fokus auf Frische: "Neben Obst und Gemüse sowie einer Frischetheke mit Fleisch-, Wurst- und Käsespezialitäten wird es auch eine Salatbar geben, die für den kleinen Snack oder die nächste Mahlzeit eine frische Auswahl bereithält", teilt die Konsum-Pressestelle mit.

Außerdem seien Backwaren und Kaffeespezialitäten im Vorkassenbereich angedacht. Für die Bannewitzer auch sehr wichtig: Im neuen Konsum wird ein Postdienstleister einziehen. Und wer sein Glück versuchen will - Lottoscheine gibt es auch.

Wann beginnt der Ausbau bei Mobau Müller?

Neben dem Konsum steht auch noch die Umsetzung der Baupläne des benachbarten Baustoffhandels Mobau Müller an. Wie dessen Kaufmännischer Leiter, Carsten Melzer sagt, hätten die zuständigen Ämter offenbar wegen der Situation rund um Corona "eine Verlängerung bei der Bearbeitung der Unterlagen bei seinem Unternehmen angefragt". Wann also die zweite Großbaustelle an der B170 in Hänichen aufgebaut wird, ist noch unklar.

Mobau Müller will sich erweitern und das Firmengelände vollständig modernisieren. Während des Umbaus werden dort auch die Ein- und Ausfahrten für Lkws zur B170 geändert. So sind neue Einfahrten von der Bundesstraße aus geplant und die Lkw-Abfahrten zum Pulverweg.

Wir die Kreuzung an der B170 in diesem Zuge umgebaut?

Um den zügigen Verkehr auf der B170 auch in Zukunft zu gewährleisten, musste Mobau Müller vorsorglich einen Teil seiner Grundstücksfläche, welche an die Bundesstraße anschließt, verkaufen. Damit könnte die B170 im Bereich der Kreuzung zum Pulverweg verbreitert werden.

Die Baupläne für eine Änderung der B170 in Hänichen stehen aber nicht im Zusammenhang mit den Arbeiten bei Mobau Müller und dem Konsum-Neubau, sondern werden erst später geplant und erst bei Bedarf durchgeführt.

Mehr Nachrichten aus Freital und Umgebung lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital