merken
Freital

Kindersachen-Flohmarkt in Possendorf

Die Familienbildungsstätte Kinderlachen veranstaltet ihren traditionellen Herbst-Flohmarkt unter Corona-Auflagen. Geplant ist auch ein Familien-Sonntag.

Der letzte Kindersachen-Flohmarkt in Possendorf im Juni. Familie Strämel (v.l.n.r.: Franziska mit Tochter Adele, Stefan und die Söhne Benno und Anton) aus Possendorf kauften bei Sandra Kaspers-Groß und Tochter Madita ein.
Der letzte Kindersachen-Flohmarkt in Possendorf im Juni. Familie Strämel (v.l.n.r.: Franziska mit Tochter Adele, Stefan und die Söhne Benno und Anton) aus Possendorf kauften bei Sandra Kaspers-Groß und Tochter Madita ein. © Karl-Ludwig Oberthuer

Mitte Juni hatte sich Karis Geier entschlossen den ersten Kindersachen-Flohmarkt in der Region während der Corona-Krise durchzuführen - unter strengen Auflagen und mit Erfolg. Nun folgt am kommenden Sonntag der zweite Second Hand-Markt im Außengelände der Familienbildungsstätte "Kinderlachen" an der Hauptstraße im Bannewitzer Ortsteil Possendorf, mit einem Familien-Nachmittag.

Bisher hätten sich 39 Menschen angemeldet, die an ihren Verkaufsständen gebrauchte Kinderkleidung und Spielzeuge anbieten wollen. Platz sei aber für bis zu 45 Tische, sagt die Chefin der Familienbildungsstätte Kinderlachen, Karis Geier: "Jeder der mitmachen möchte bezahlt für den Stand 10 Euro und bringt bitte einen Kuchen für den Kuchenbasar mit." Geplant ist der Flohmarkt von 13 bis 17 Uhr. Für die Kinder sei das beliebte Glücksrad mit Gewinnen von Stiften über Kartenspiele bis hin zur Kuscheldecke wieder mit dabei und jetzt auch eine Hüpfburg, die im Juni Corona bedingt fehlte.

Anzeige
Biathlon-Weihnachtsfeier - jetzt buchen!
Biathlon-Weihnachtsfeier - jetzt buchen!

Kondition, Koordination und Konzentration: die unvergessliche Weihnachtsfeier mit der Sie und Ihre Kollegen ins Schwarze treffen.

Kindersitze und Kletterbalken

Alle Gäste mögen bitte ihre Nasen-Mund-Abdeckung mitbringen und Abstand zu Fremden halten, sagt Karis Geier. Am Sonntag wird auch ein ADAC-Mitarbeiter erwartet, der die neusten Modelle von Auto-Kindersitzen vorstellen und erklären will.

Während Mutti und Vati den Kids neue gebrauchte Kleidung kaufen können die Kinder  den neuen Aktionsbalken im Raum "Krümelland" testen. An diesem Balken, der an der Decke befestigt wurde, befinden sich Hängeelemente, die zum Klettern und Balancieren einladen.

Verkäufer können sich noch bei Karis Geier anmelden unter der Telefonnummer 03520639767

Mehr Nachrichten aus Freital und Bannewitz lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mitte Juni hatte sich Karis Geier entschlossen den ersten Kindersachen-Flohmarkt in der Region während der Corona-Krise durchzuführen - unter strengen Auflagen und mit Erfolg. Nun folgt am kommenden Sonntag der zweite Second Hand-Markt im Außengelände der Familienbildungsstätte "Kinderlachen" an der Hauptstraße im Bannewitzer Ortsteil Possendorf, mit einem Familien-Nachmittag.

Bisher hätten sich 39 Menschen angemeldet, die an ihren Verkaufsständen gebrauchte Kinderkleidung und Spielzeuge anbieten wollen. Platz sei aber für bis zu 45 Tische, sagt die Chefin der Familienbildungsstätte Kinderlachen, Karis Geier: "Jeder der mitmachen möchte bezahlt für den Stand 10 Euro und bringt bitte einen Kuchen für den Kuchenbasar mit." Geplant ist der Flohmarkt von 13 bis 17 Uhr. Für die Kinder sei das beliebte Glücksrad mit Gewinnen von Stiften über Kartenspiele bis hin zur Kuscheldecke wieder mit dabei und jetzt auch eine Hüpfburg, die im Juni Corona bedingt fehlte.

Kindersitze und Kletterbalken

Mitte Juni hatte sich Karis Geier entschlossen den ersten Kindersachen-Flohmarkt in der Region während der Corona-Krise durchzuführen - unter strengen Auflagen und mit Erfolg. Nun folgt am kommenden Sonntag der zweite Second Hand-Markt im Außengelände der Familienbildungsstätte "Kinderlachen" an der Hauptstraße im Bannewitzer Ortsteil Possendorf, mit einem Familien-Nachmittag.

Bisher hätten sich 39 Menschen angemeldet, die an ihren Verkaufsständen gebrauchte Kinderkleidung und Spielzeuge anbieten wollen. Platz sei aber für bis zu 45 Tische, sagt die Chefin der Familienbildungsstätte Kinderlachen, Karis Geier: "Jeder der mitmachen möchte bezahlt für den Stand 10 Euro und bringt bitte einen Kuchen für den Kuchenbasar mit." Geplant ist der Flohmarkt von 13 bis 17 Uhr. Für die Kinder sei das beliebte Glücksrad mit Gewinnen von Stiften über Kartenspiele bis hin zur Kuscheldecke wieder mit dabei und jetzt auch eine Hüpfburg, die im Juni Corona bedingt fehlte.

Kindersitze und Kletterbalken

Mehr zum Thema Freital