merken
PLUS Freital

Herbstspectaculum auf Schloss Burgk

An solche Feste hatte kaum noch einer geglaubt: In Freital und Possendorf lebt an diesem Wochenende das Mittelalter wieder auf. Ohne Maskenpflicht.

Der Gaukler Laut’n Hals aus Chemnitz ist am Wochenende der Marktvogt beim Herbstspektakel auf Schloss Burgk in Freital.
Der Gaukler Laut’n Hals aus Chemnitz ist am Wochenende der Marktvogt beim Herbstspektakel auf Schloss Burgk in Freital. © Thomas Morgenroth

Ostern im Oktober – das ist doch mal eine Ansage nach all den staatlichen Restriktionen im Zuge der Coronapandemie. Das Projektzentrum Dresden holt an diesem Wochenende das Mittelalterspektakel auf Schloss Burgk in Freital nach, das im neunzehnten Jahr zum ersten Mal nicht an seinem angestammten Feiertagswochenende im Frühjahr stattfinden durfte. So wird es nun ein zweitägiges Herbstspektakel,

„Die enormen Nachfragen von Besuchern und die Bitte der Stadt haben uns ermuntert, den Ersatztermin zu planen“, sagt Thomas Szymkowiak, Leiter des Projektzentrums. Alles sei ein bisschen mit der heißen Nadel gestrickt, erst vergangenen Freitag, sagt er, habe das Gesundheitsamt des Landkreises das Hygienekonzept genehmigt. „Es gibt keine Maskenpflicht für Gäste, Händler und Akteure, und es sind mehr als eintausend Besucher gleichzeitig zulässig“, sagt Szymkowiak. Allerdings muss sich jeder wegen einer möglichen Kontaktnachverfolgung registrieren, entweder am Eingang mit Zettel und Stift oder online über die Internetseite.

PPS Medical Fitness GmbH
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie
Das Gesundheitszentrum für die ganze Familie

Sie wollen mehr Fitness und Gesundheit in Ihr Leben bringen? Lernen Sie die vielen Gesundheitskurse und Angebote kennen und lassen Sie sich von den umfangreichen Angeboten von PPS Medical Fitness begeistern!

„Zeitlich ist es zwar eine knappe Kiste“, sagt Szymkowiak, „aber machbar, denn achtzig Prozent der Händler und Akteure, die Ostern gekommen wären, haben Ja gesagt und sind dabei.“ Wie der Gaukler Laut’n Hals aus Chemnitz, der diesmal der Marktvogt ist – in Vertretung des Gründers des Spektakels, Karl von Dräsn, der krankheitsbedingt nur als Gast kommen will.

Im Hof werden Verkaufsstände und Tavernen aufgebaut – und erstmals nach sechs Jahren wieder die Wasserguillotine. Für Unterhaltung sorgen zudem einige Altbekannte, wie der Feuerengel Gabriel, einer der Publikumslieblinge, die Musikanten von Nachtwindheim sowie die Spielleute Ludibundi, die mit Dudelsack und Laute über den Platz ziehen wollen.

Ein begehrtes Fotomotiv dürfte Beatrice Baumann werden, mit einem Walk-Act in selbstgeschneiderten Kostümen auf Stelzen und einer faszinierenden Jonglage mit Kristallkugeln. Damit ist sie auch schon in verschiedenen Fernsehsendungen aufgetreten. Neu im Programm ist zudem der Alchemist und Schauspieler Gero Bergmann, ein Spezialist für das Degenfechten.

Wegen des ab Montag geplanten Notstandes in Tschechien kann die böhmische Fechtgruppe Hartigo diesmal nicht kommen. „Sie darf nicht nach Deutschland ausreisen“, sagt Szymkowiak, der dafür erstmals die Thüringer Ritterschaft verpflichten konnte, die mit zwanzig Mann dreimal täglich in voller Rüstung Schaukämpfe zeigt. Sie kommt mit einem großen Lager und einer mittelalterlichen Modenschau.

Mittelalter am Rittergut

Zu den Akteuren des Spektakels auf Schloss Burgk gehört seit 2017 auch die Dohnaer Gruppe Domus Donin. Ostern wäre sie auch dabei gewesen, der Ersatztermin passt freilich nicht. „Wir laden an diesem Wochenende zu einem Mittelaltermarkt ans Rittergut nach Possendorf ein“, sagt Jörg Recknagel, der Possendorfer ist. Er bedauert die Dopplung mit Freital. „Das haben wir schon vor einem Jahr geplant.“

Eine Kräuterfrau ist dabei, der Wippdrechsler, ein Seiler, eine Wollhändlerin und natürlich die Ritter in historisch authentischer Kleidung wie Recknagel, der dann Burchardus de Rabinowe ist.

Herbstspektakel Schloss Burgk, 3. und 4.10., 10-19 Uhr, www.nachtflohmaerkte.de/mittelalter-spektakel/
Mittelaltermarkt in Possendorf, 3.und 4.10.,ab 12 Uhr.

Mehr zum Thema Freital