merken
PLUS Freital

Manuel Süß überzeugt bei The Voice

Der gebürtige Kaufbacher legte einen fulminanten Auftritt in der Castingshow hin. Nun geht es mit prominenter Hilfe in die nächste Runde.

Der gebürtige Kaufbacher Manuel Süß überzeugte die Jury der Castingshow "The Voice of Germany".
Der gebürtige Kaufbacher Manuel Süß überzeugte die Jury der Castingshow "The Voice of Germany". © Copyright: ProSiebenSAT.1/Richar

Am Ende flossen Tränen. Manuel Süß hat schon viele Auftritte gerockt. Doch keiner war so emotional, wie sein Gastspiel in der Castingshow "The Voice of Germany". Sein erster Auftritt wurde am Donnerstagabend bei Privatsender ProSieben ausgestrahlt. Dort trug der gebürtiger Kaufbauer, der jetzt in Coswig wohnt, sehr konzentriert und stimmgewaltig seine Version des Songs "Lucifer" vor. 

Weil sich nach und nach alle sechs Jurymitglieder zu ihm umdrehten, war er so gerührt, dass er den Song nicht bis zum Ende singen konnte und in Tränen ausbrach. Denn so viel Zuspruch erhalten nur wenige Teilnehmer dieser Show. Doch es dauerte nicht lange und der 23-Jährige war wieder gefasst. 

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Manuel Süß interessiert sich seit frühster Kindheit für die Musik. Er besuchte die Musikschule in Wilsdruff, erlernte mehrere Instrumente und nahm Gesangsunterricht. Sein Traum: Er möchte von der Musik leben. Diesem Ziel dürfte er nach dem Auftritt nun einen Schritt nähergekommen sein. Immerhin saßen rund 3,25 Millionen vor dem Fernseher, um die Show zu sehen.

Weil er die gesamte Jury von seinem Können überzeugte, konnte er wählen, wer ihn in den kommenden Wochen coachen soll. Manuel entschied sich gegen Mark Forster, Nico Santos sowie das Duo Rea Garvey und Samu Haber. Er zog stattdessen die Sachsenkarte. Und dahinter steckt Stefanie Kloß. Die Frontfrau der Bautzener Band Silbermond soll ihn zusammen mit der gebürtigen Erfurterin Yvonne Catterfeld weiter schulen, damit er in den nächsten Runden der Show wieder erfolgreich ist. 

Manuels Eltern waren bei der Aufzeichnung der Show dabei, erlebten, wie er den Saal rockte. Donnerstagabend sahen sie zusammen mit Sohn Marcel ihren Manuel im Fernsehen. "Bereits während der Ausstrahlung gingen unzählige Nachrichten über SMS, Whatsapp, Instagram und Facebook bei uns ein", berichtete Vater Thomas. Es meldeten sich Arbeitskollegen, Bekannte, Freunde und neue Fans. "Die Resonanz war überwältigend", so der Kaufbacher. Viele zeigten sich begeistert und bewunderten Manuels Leistung. Auch Manuels Mentor war gerührt. "Er hat in der letzten Zeit selten Tränen vergossen, aber der Auftritt war die emotionale Grenze", berichtet Thomas Süß. Für seinen Mentor sei Manuel unfassbar gut gewesen. 

Und was sagt Manuel zu seinem Auftritt? Da er selbst ein sehr kritischer Mensch ist, sei es nicht ganz einfach, sich selbst im Fernsehen zu sehen, lässt er über seinen Vater ausrichten. Aber der Erfolg habe nun auch bei ihm letzte Zweifel ausgeräumt. Er sei überwältigt vom Feedback. Das gebe ihm Bestätigung. Ein wichtiges Ziel habe er damit bereits erreicht. Er ist bekannter geworden. Denn bisher kannte man ihn nur in Sachsen, nach dem Auftritt bei The Voice kennt man ihn in ganz Deutschland. 

Weiterführende Artikel

"The Voice": Nächste Runde für Manuel Süß

"The Voice": Nächste Runde für Manuel Süß

Das Gesangstalent aus Kaufbach tritt zum dritten Mal bei "The Voice of Germany" an. Jetzt geht es um den Einzug in die Live-Sendung.

"The Voice": Manuel Süß boxt sich durch

"The Voice": Manuel Süß boxt sich durch

Das Musiktalent aus Kaufbach zeigt, dass es auch im Duett singen kann. Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß lobt seinen Charakter.

"The Voice of Germany": Singen im Boxring

"The Voice of Germany": Singen im Boxring

Manuel Süß hat am Donnerstag seinen zweiten Auftritt bei der Castingshow "The Voice of Germany". Geht er k. o. oder schafft er den Einzug in die nächste Runde?

Kaufbacher bei The Voice of Germany

Kaufbacher bei The Voice of Germany

Manuel Süß hat es in die Pro-Sieben-Castingshow geschafft. Damit ist der Sachse seinem Traum ein Stück näher gekommen.

Und wie geht es jetzt weiter? Laut Reglement geht es nun in die sogenannte Battle Round. Die Mitglieder der Teams der Jurymitglieder werden nun zu Kontrahenten. Das heißt: in der  nächsten Runde treten all jene gegeneinander an,  von einem der Jurymitglieder betreut wurden. 

Mehr Nachrichten aus Freital, Kaufbach und Wilsdruff lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital