merken
PLUS Freital

Der Forstgarten bleibt geschlossen

Auch die neue Verordnung des Freistaates enthält keine praktikablen Bedingungen für die Öffnung des Tharandter Arboretums.

m Forstgarten stehen Azaleen und Rhododendren in voller Blüte – und keiner darf sie sehen.
m Forstgarten stehen Azaleen und Rhododendren in voller Blüte – und keiner darf sie sehen. © Thomas Morgenroth

Das Infektionsgeschehen mit dem Corona-Virus entspannt sich, die Inzidenz im Landkreis Sächsische-Schweiz-Osterzgebirge lag am Freitag bei 56. Dennoch bleibt der Forstbotanische Garten in Tharandt geschlossen. Nach der aktuellen Verordnung des Freistaates ist der Zugang noch immer nur mit negativem Test gestattet.

„Das können wir personell unmöglich absichern“, sagt Kustos Ulrich Pietzarka. Im Forstgarten, der frei zugänglich ist, gibt es keine Einlasskontrollen, zudem können Besucher durch drei Eingänge in den Garten gelangen, über den Haupteingang an der Cotta-Straße, über den Mauerhammer und über den Zeisigweg in Kurort Hartha.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Keine Gleichstellung mit Schlossparks

„Es ist mir unverständlich, dass der weitläufige Forstgarten anders behandelt wird als viel kleinere Schlossparks“, sagt Pietzarka sichtlich verärgert. Weesenstein, Großsedlitz oder Zuschendorf sind schon seit Wochen ohne Testpflicht geöffnet. Der Kustos versteht erst recht nicht, dass bei einer Inzidenz unter 50 Familien ohne Test wieder in Gaststätten bedient werden. „Aber in den Forstgarten dürfen sie nicht, ohne sich vorher testen zu lassen.“

Die TU Dresden, zu der der Forstgarten gehört, würde sich „im Rahmen der Möglichkeiten“ für eine Öffnung einsetzen, schreibt Pressesprecherin Claudia Kallmeier auf eine Anfrage der SZ. Man sei aber „an die geltende Rechtslage gebunden.“

„Wir können erst öffnen, wenn die Testpflicht entfällt“, sagt Pietzarka. Dafür muss die Inzidenz an 14 aufeinander folgenden Tagen unter 35 liegen. Den Juni hat der Kustos bereits abgeschrieben.

Mehr zum Thema Freital