merken
PLUS Freital

Einkaufsmarkt bleibt und wird größer

Immer wieder gibt es Gerüchte, dass der Nahkauf in Zauckerode schließt. Im Gegenteil, heißt es jetzt bei Rewe. Dort hat man ganz andere Pläne.

Der Nahkauf in Freital-Zauckerode soll saniert und erweitert werden.
Der Nahkauf in Freital-Zauckerode soll saniert und erweitert werden. © Karl-Ludwig Oberthür

Der Nahkauf an der Oppelstraße in Freital-Zauckerode soll nicht geschlossen werden. Entsprechende Gerüchte weist die Rewe-Group auf Nachfrage zurück. Stattdessen plane man eine Modernisierung, teilte eine Unternehmenssprecherin mit. "Wir sind als Mieter mit dem Eigentümer im Gespräch mit dem Ziel, den bestehenden Markt mittelfristig modernisieren und so zukunftsfähig aufstellen zu können." 

Dabei gehe es insbesondere um mehr Platz für die Erweiterung des Sortiments. "Die Einkaufsgewohnheiten unserer Kunden haben sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt, insbesondere Frischesortimente wie Obst und Gemüse, regionale Produkte, Convenience-Artikel zum sofortigen Verzehr sowie Lebensmittel in Bio-Qualität sind immer beliebter", heißt es weiter. 

Familienkompass 2020
Familienkompass 2020
Familienkompass 2020

Welche Ergebnisse bringt der Familienkompass 2020 für die sächsischen Gemeinden und unsere Region hervor? Auf sächsische.de bekommen Sie alle Infos!

Die Immobilie hatte kürzlich den Eigentümer gewechselt. Der neue Besitzer stellte in der nichtöffentlichen Sitzung des Technischen Ausschusses seine Pläne für den Markt vor. Dem Vernehmen nach geht es um eine Sanierung mit Erweiterung des bestehenden Marktes. Außerdem ist ein zweites Gebäude in unmittelbarer Nachbarschaft geplant, in welches weitere Läden und auch Arztpraxen einziehen könnten.

Stadträtin Heidrun Weigel, die gleichzeitig die Seniorenbeauftragte von Freital ist, begrüßte die Pläne ausdrücklich. "Das ist gut. Eine Kaufhalle wird dort gebraucht", sagte sie. In Zauckerode wohnen vor allem viele ältere Menschen. 

Deshalb regte Weigel an, die Sparkassenfiliale von der Glück-Auf-Straße in den Neubau zu verlegen. Oberbürgermeister Uwe Rumberg bestätigte, bereits mit der Sparkasse im Gespräch zu sein. "Eine Entscheidung dazu können wir aber nicht beeinflussen." Die Filiale der Sparkasse ist derzeit im ersten Obergeschoss des Ärztehauses untergebracht. Seit Mitte März ist sie geschlossen aufgrund der Corona-Problematik. 

Mehr Nachrichten aus Freital und Umgebung lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Freital