SZ + Freital
Merken

Der schwierige Weg von Lima nach Freital

Ein Freitaler aus Belgien und eine Peruanerin heiraten. Klingt einfach in einer globalen Welt. Ist es aber nicht, auch weil die Behörden überfordert sind.

Von Beate Erler
 4 Min.
Teilen
Folgen
Der Freitaler Rudy Paulussen hat eine Peruanerin geheiratet. Sie darf damit in Deutschland leben. Das ist aber nur auf dem Papier einfach.
Der Freitaler Rudy Paulussen hat eine Peruanerin geheiratet. Sie darf damit in Deutschland leben. Das ist aber nur auf dem Papier einfach. © Karl-Ludwig Oberthür

Als die in Freital lebende Peruanerin Ada Maria Paulussen Ubillus im März von Lima zurück nach Dresden fliegen will, bekommt sie am Flughafen Probleme mit Air France. Die Mitarbeiter wollen sie nicht in den Flieger lassen, denn sie kann keinen Aufenthaltstitel für Deutschland vorlegen. Sie hat nur die Eheurkunde dabei, die beweist, dass sie in Deutschland mit Rudy Paulussen verheiratet ist - das ist ein Grund, warum sie in Deutschland wohnen kann. Nun verlangt man von ihr, dass sie vorsorglich ein Rückflugticket kauft - für den Fall, dass sie nicht nach Deutschland reingelassen wird. So etwas kostet schon mal 1.500 bis 3.000 Euro - wegen der Kurzfristigkeit.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!