merken
Freital

Freitaler Flohmarkt kommt zurück

Nach langer Corona-Pause gibt es am 26. September wieder Flohmarkt-Feeling parallel zum Wochenmarkt in Freital. Einige Verkaufsplätze sind noch frei.

Ende September kann auf dem Freitaler Neumarkt wieder gefeilscht werden - beim beliebten Flohmarkt.
Ende September kann auf dem Freitaler Neumarkt wieder gefeilscht werden - beim beliebten Flohmarkt. © Karl-Ludwig Oberthuer

Der Cityflohmarkt in Freital unter der Pergola im hinteren Bereich des Neumarktes soll nun wieder regelmäßig stattfinden. Die beliebte und 2019 erst ins Leben gerufene Trödelmeile konnte letztmalig im Dezember stattfinden und war in diesem Jahr durch Corona bis jetzt noch gar nicht wieder angelaufen.

Doch nun geht es am 26. September ab 8 Uhr wieder los. Wie Veranstalter Thomas Hartmann sagt, der bereits zu Zeiten der Windbergarena dort Flohmärkte organisiert hatte, seien noch freie Plätze für Verkäufer zu haben: "Die Standgebühr beträgt fünf Euro pro laufendem Quadratmeter. Aufbauen können Flohmarkthändler ab 7.30 Uhr." Verkauft werden könne alles, außer Neuwaren, um das Trödelfeeling nicht zu stören. Der Flohmarkt soll gegen 14 Uhr enden und findet neben dem Wochenmarkt der deutschen Marktgilde mit rund 20 Lebensmittel-Händlern statt. Bis Dezember soll der Flohmarkt nun wieder an jedem vierten Sonnabend im Monat aufgebaut werden.

Anzeige
Studentenwerk - Service für Studenten
Studentenwerk - Service für Studenten

Das Studentenwerk Dresden unterstützt mehr als 40.000 Studenten in Dresden, Tharandt, Zittau, Görlitz, Bautzen und Rothenburg in ihrem Hochschul-Alltag.

Auf beiden Märkten gelten die Corona-Hygienebestimmungen. 

Trödler und Freitaler, die ihren Boden oder Keller leer räumen wollen, können ihren Stand per E-Mail bei Thomas Hartmann anmelden, unter: [email protected]

Mehr Nachrichten aus Freital und Umgebung lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Freital