merken
PLUS Freital

Possendorf wird zum Oldtimer-Treff

Am Sonntag brummen im Bannewitzer Ortsteil alte Motoren und blank geputzte Karossen werden in der Sonne blitzen. Autos vor 1975 dürfen teilnehmen.

Beim Possendorfer Oldtimertreffen 2019 waren unter anderem diese Fahrzeuge zu sehen.
Beim Possendorfer Oldtimertreffen 2019 waren unter anderem diese Fahrzeuge zu sehen. © Feuerwehrverein Possendorf e.V.,Jane Scheidemantel

Zum dritten Mal veranstaltet der Feuerwehrverein Possendorf das Oldtimer-Treffen auf dem Parkplatz "Kirchplatz". Nur der Zeitpunkt ist 2020 ein anderer, sagt Olaf Böhm vom Possendorfer Feuerwehrverein: "Wegen Corona haben wir den Termin auf September verlegen müssen. Eigentlich war das Treffen für den 30. Mai geplant."

Sonst solle aber alles wie in den letzten Jahren beibehalten werden: "Die Fahrzeuge kommen zwischen 10 und 18 Uhr an. Meist verweilen die Besitzer der Autos zwei bis drei Stunden und fahren dann weiter. In der Zwischenzeit finden die sogenannten Benzingespräche statt", lacht Böhm und erklärt: "Die Autoexperten tauschen sich aus und Gäste können sich die Fahrzeuge anschauen." Rund um Motoren und Karossen würde die NVA-Feldküche dazu Eintopf kochen. Geplant sei Linsensuppe, sagt Olaf Böhm. Getränke vom Fass und aus der Flaschen sowie ein gut bestückter Grill stünden den Besuchern und Teilnehmern auch zum Genuss bereit. Wichtig sei in diesem Jahr nur, dass alle ihre Mund-Nasen-Bedeckung mitbringen und auf den Abstand zueinander achten.

Anzeige
Selbstbestimmt leben im Alter
Selbstbestimmt leben im Alter

Hochwertige Ausstattung mit großzügiger Gartenanlage sowie ein ausgewogener Grundservice erwartet Sie in den Blasewitzer KARASVILLEN.

Bisher kamen im Schnitt etwa 30 Autobesitzer zum Possendorfer Oldtimer-Treffen. Wer dabei sein möchte, sollte ein Fahrzeug fahren, das älter als Baujahr 1975 ist. Eine Anmeldung sei nicht nötig. 

Wie Olaf Böhm erzählt sei die Idee für diese Veranstaltung durch das eigene Feuerwehrauto entstanden: "Dies war früher ein Transporter, der 1939 gebaut wurde. Er war 1945 zum Feuerwehrauto umgebaut worden und hatte 2006 einen Filmauftritt im ZDF-Zweiteiler Dresden." Vor 14 Jahren war das Auto noch rot und durfte mehrere Sekunden durch das brennende Film-Dresden 1945 fahren. Jetzt trägt es die Farbe grau und kann am Sonntag auch bewundert werden.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Freital