merken
PLUS Freital

Parkplätze statt Radstreifen

Nachdem in Freital die Einengung auf Höhe der Lederfabrik-Brache weg ist, könnte dort der Radstreifen weitergeführt werden. Doch die Stadt hat andere Pläne.

Vor der Freifläche, an der die Lederfabrik stand, ist der Radweg für ca. 150 Meter unterbrochen.
Vor der Freifläche, an der die Lederfabrik stand, ist der Radweg für ca. 150 Meter unterbrochen. © Karl-Ludwig Oberthuer

An der Situation für Radfahrer auf der Freitaler Poisentalstraße wird sich in absehbarer Zeit nichts ändern. Das geht aus einer Auskunft hervor, die Baubürgermeister Jörg-Peter Schautz kürzlich im Bau- und Umweltausschuss gab. Stadtrat Torsten Heger (AfD) hatte  nachgefragt, ob denn ein Lückenschluss des Radstreifens geplant sei. 

Heger bezog sich auf die Strichellinie - den sogenannten Angebotsstreifen - , die beidseitig zwischen der Kreuzung Poisentalstraße/Dresdner Straße und der Hinterstraße verläuft. Diese ist auf Höhe der Tankstelle und der Lederfabrik-Brache für etwa 200 Meter unterbrochen. Ab der Einmündung Körnerstraße ist die Radstreifenmarkierung wieder vorhanden.

Anzeige
Kulinarische Weltreise
Kulinarische Weltreise

Europas leckerstes Streetfood-Festival macht vom 25. bis 27. September in Pirna Station.

Nein, hieß es seitens des Baubürgermeisters, ein Lückenschluss sei nicht geplant. "Wir wollen noch im Gehwegbereich bauen, außerdem entstehen dort  Pkw-Stellplätze", sagte Schautz. Der Angebotsstreifen bleibe deshalb unterbrochen.

Gut ein Jahr lang war besagter Bereich eingeengt und eine Ampel regelte zeitweise den Verkehr, weil die ehemalige Lederfabrik abgerissen wurde. Nun steht auf der Poisentalstraße wieder die gesamte Fahrbahnbreite zur Verfügung. Gut sichtbare, überfahrbare Radstreifen gibt es auf der Poisentalstraße in stadtwärtige Richtung ab dem Ortseingang. In Fahrtrichtung Ortsausgang sind einige Abschnitte für Radfahrer markiert.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Freital