merken
Freital

Rathäuser und Bürgerbüro bleiben zu

Aufgrund der Corona-Pandemie können Bürger nur noch telefonisch Kontakt aufnehmen. Noch ungeklärt ist, wie es mit der Kinderbetreuung weitergeht.

Die Stadtverwaltung Freital hat den Publikumsverkehr eingestellt.
Die Stadtverwaltung Freital hat den Publikumsverkehr eingestellt. © Egbert Kamprath

Die Stadtverwaltung Freital macht dicht: Ab sofort bleiben Rathäuser und Bürgerbüro für den Publikumsverkehr gesperrt. Das teilte Pressesprecher Matthias Weigel am Mittwochnachmittag mit. "Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Corona-Pandemie hat die Stadtverwaltung beschlossen, den Besucherverkehr ab Donnerstag, dem 10. Dezember 2020, einzustellen und die Gebäude verschlossen zu lassen", sagte Weigel.

In dringenden beziehungsweise unaufschiebbaren Angelegenheiten können die Freitaler telefonisch Kontakt mit dem Bürgerbüro, der Rathausinfo oder direkt mit dem zuständigen Fachamt aufnehmen. Weigel: "Dort wird entschieden, ob es zu einer Terminvereinbarung kommt."

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Wie die Verwaltung weiter mitteilte, bleibt der interne Dienstbetrieb der Verwaltung weiterhin aufrechterhalten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien telefonisch, per Post oder per E-Mail erreichbar. Anträge werden weiterhin bearbeitet. Die Maßnahme dient dem Schutz der Mitarbeiter und der Verringerung des Infektionsrisikos. „Ich bitte um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und hoffe auf das Mitwirken der Freitalerinnen und Freitaler in dieser außergewöhnlichen Situation“, so Oberbürgermeister Uwe Rumberg.

Noch keine Auskunft zur Kindernotbetreuung

Ungeklärt ist noch, wie es mit der Kinderbetreuung weitergeht. Seitens der Sächsischen Staatsregierung hieß es am Dienstagnachmittag, dass die Kindertagesstätten ab 14. Dezember 2020 geschlossen werden sollen. Details zur Notbetreuung sind aber noch keine bekannt geworden. Weigel: "Erst mit dem für Freitag, dem 11. Dezember 2020, geplanten Kabinettsbeschluss zur geänderten Corona-Schutz-Verordnung können Fragen beispielsweise zum Zeitraum der Schließung, den Modalitäten der Notbetreuung und den Elternbeiträgen verlässlich beantwortet werden."

Das betrifft auch Informationen zur weiteren Öffnung von Einrichtungen wie Stadtbibliothek und Musikschule. Klar ist hingegen schon, dass der Servicetag des Finanzamtes am 15. Dezember 2020 im Mehrzweckbereich Bahnhof Potschappel nicht stattfinden kann.

Das Bürgerbüro ist unter Tel. 0351 6476-325 sowie die Rathausinfo unter Tel. 0351 6476-0 oder 0351 6476-300 erreichbar.

Mehr Nachrichten aus Freital und Umgebung lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital