merken
Pirna

Schon wieder: Einbrüche in Büros

In Reinholdshain bei Dipps waren erneut Diebe am Werk. Diesmal stahlen sie Geld. Am Wochenende waren sie noch gescheitert.

© Symbolfoto: dpa

Schon wieder: Einbrecher am Gewerbering Dippoldiswalde. In der Nacht zum Dienstag sind erneut Diebe in ein Büro am Gewerbering in Reinholdshain eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf, durchsuchten die Büroräume und stahlen etwa 150 Euro Bargeld. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Erst am Wochenende hatten Kriminelle versucht, in zwei Firmen am Gewerbering einzubrechen, das misslang, vermeldete die Polizei am Dienstag. Sachschaden vor allem an Türen hatten sie dabei hinterlassen. In zwei Büros in Dippoldiswalde hingegen waren Diebe am Wochenende eingebrochen. Sie hatten dabei jeweils 1.000 Euro Schaden angerichtet und in einem Fall eine vierstellige Summe Bargeld gestohlen, so die Polizei am Dienstag. (SZ)

Weitere Polizeimeldungen im Anhang.

Kind bei Unfall verletzt

Heidenau. Am Dienstagnachmittag ist ein Kind (13) auf der Dr.-Otto-Nuschke-Straße bei einem Unfall verletzt worden. Der Fahrer (26) eines Skoda kam aus Richtung Dresdner Straße. Unvermittelt betrat der 13-Jährige die Fahrbahn und wurde vom Skoda erfasst, wobei der Junge leicht verletzt wurde. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen. 

Zeugen für Unfallflucht gesucht

Altenberg. Ein Lkw hat am Dienstagvormittag auf der Straße Talblick in Oberbärenburg eine Laterne sowie einen Wegweiser und Warnbaken beschädigt. Der noch unbekannte Lkw hatte mehrmals in der Straße rangiert und dabei die Laterne, den Wegweiser sowie zwei Warnbaken umgefahren, berichtet die Polizei nach ersten Erkenntnissen. Er verursachte bei dem Unfall einen Schaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Der weiße Lastwagen fuhr nach dem Unfall einfach weiter. Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und sucht Zeugen, die Angaben zu den Unfällen, insbesondere zu dem unbekannten Lkw oder dessen Fahrer, machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 oder das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde, 1 0351 647260, entgegen. 

Wildunfall mit erheblichen Folgen

Stolpen. Auf der S 159 in Rennersdorf-Neudörfel hat sich am Mittwochmorgen ein Mitsubishi überschlagen. Der Mitsubishi (Fahrer 58) war in Richtung Arnsdorf unterwegs, als unvermittelt ein Wildschwein über die Straße lief. Der Wagen erfasste das Tier, geriet dabei auf den Seitenstreifen und überschlug sich. Der 58-Jährige wurde leicht verletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. 

Unter Alkoholeinfluss auf dem Fahrrad

Sebnitz. Am späten Dienstagabend stellten Polizisten aus Sebnitz in Hertigswalde eine Fahrradfahrerin (31), die unter Alkoholeinfluss stand. Zeugen hatten beobachtet, wie eine Frau mit einem Fahrrad gegen Mülltonnen gefahren war und die Polizei informiert. Die Beamten trafen die 31-Jährige noch am Unfallort an und stellten fest, dass sie offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von rund 2,4 Promille. Die Deutsche musste die Beamten zur Blutentnahme begleiten und muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. 


1 / 4
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Mehr zum Thema Pirna