merken
PLUS Freital

Night of Light - Freital macht das Licht an

Die Veranstaltungsfirma Stageport wird von der Corona-Pandemie durchgeschüttelt. Nun will sie ein Zeichen setzen.

Bereits im vergangenen Jahr erstrahlte das Windberg-Denkmal, jetzt wird die Aktion wiederholt.
Bereits im vergangenen Jahr erstrahlte das Windberg-Denkmal, jetzt wird die Aktion wiederholt. © Stageport

Kaum Konzerte, Messen, Volksfeste - die Veranstaltungsbranche ist nach wie vor im Krisenmodus. Das zumindest berichtet Torsten Hausdorf, Chef der Firma Stageport aus Freital. Das Unternehmen will am Abend des 22. Juni deshalb in Freital das Licht anmachen und damit ein Zeichen setzen.

Um gut gesehen zu werden, wird Stageport das König-Albert-Denkmal auf dem Windberg beleuchten. "Zusätzlich wird unser Appell rund um den Neumarkt in Freital zu sehen sein", wirbt Torsten Hausdorf.

LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

Die Nacht des Lichts - Night of Light - wird deutschlandweit veranstaltet. "Für alle Betroffenen wollen wir ein Zeichen der Solidarität senden. Alle Sehnsüchtigen geben ihr Leuchtfeuer. Wir alle machen Licht: Licht für Kunst und Kultur. Licht für Messen und Kongresse. Licht für Kontaktpflege und Zusammensein. Licht für Perspektiven. Licht für Soloselbstständige. Licht für wirksamere Überbrückungshilfen. Licht für mehr Wertschätzung gegenüber unserer Branche", heißt es seitens der Initiatoren.

Mehr zum Thema Freital