SZ + Freital
Merken

Neuer Park+Ride in Freital freigegeben

Anstelle eines alten Güterschuppens gibt es jetzt 64 kostenlose Stellplätze. Auch an Fahrräder wurde gedacht. Doch noch fehlt etwas.

Von Annett Heyse
 3 Min.
Teilen
Folgen
Freies Parken: Matthias Maut vom Ingenieurbüro Maut Freital, Ingrid Schach von Lasuv, Oberbürgermeister Uwe Rumberg, Uwe Stoll vom Baubetrieb Brühl und Lutz Auerbach vom VVO eröffnen den Parkplatz.
Freies Parken: Matthias Maut vom Ingenieurbüro Maut Freital, Ingrid Schach von Lasuv, Oberbürgermeister Uwe Rumberg, Uwe Stoll vom Baubetrieb Brühl und Lutz Auerbach vom VVO eröffnen den Parkplatz. © Egbert Kamprath

Ranfahren, einparken, umsteigen auf Bus oder Bahn - das ist der Sinn von Pendlerparkplätzen, auch Park+Ride genannt. Zwei Stück gab es bisher schon in Freital, nun ist ein dritter Parkplatz hinzugekommen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Freital