merken
PLUS Freital

Löcher im Radweg Freital - Dresden

Die Schäden sind den Behörden bekannt. Offen ist, wann sie behoben werden.

An der Stadtgrenze Freital/Dresden gibt es auf dem Radweg mehrere beschädigte Betonpflastersteine.
An der Stadtgrenze Freital/Dresden gibt es auf dem Radweg mehrere beschädigte Betonpflastersteine. © Karl-Ludwig Oberthür

Wer mit dem Fahrrad von Dresden nach Freital fährt, sollte kurz vor der Einfahrt in die 100-jährige Industriestadt vorsichtig sein. Auf dem Radweg neben der Tharandter Straße, die ein paar Meter weiter zur Dresdner Straße wird, gibt es Löcher im Radweg. Mehrere Betonpflastersteine sind leicht beschädigt.

Anzeige
Ampeln sollen noch intelligenter werden
Ampeln sollen noch intelligenter werden

Die DVB treiben die Digitalisierung voran. Aus dem Alltag an Dresdner Kreuzungen sind sie nicht mehr wegzudenken: von Fahrzeugen angesteuerte Ampeln.

Diese Schäden sind bereits dem Straßen- und Tiefbauamt der Stadt Dresden bekannt, teilt Anke Hoffmann vom Dresdner Presseamt auf Nachfrage von Sächsische.de mit. Der Hinweis ging vor einigen Tagen ein. Die Tharandter Straße einschließlich des Radweges werde unabhängig davon wöchentlich von der Stadt kontrolliert. Die betreffenden Betonpflastersteine befinden sich auf Höhe des Grundstücks Tharandter Straße 199.

"Für die bauliche Instandhaltung der Einfahrt ist der Grundstückseigentümer zuständig", so Hoffmann. Die Stadt habe ihn zur Reparatur aufgefordert. Wann diese stattfinden wird, konnte sie nicht sagen: "Ein Termin der Reparatur kann noch nicht benannt werden", erklärt sie.

Der Radweg im Plauenschen Grund verbindet den Dresdener Stadtteil Dölzschen mit Freital-Potschappel und verläuft parallel zur Tharandter Straße. Von Radfahrern wird er rege genutzt.

Mehr zum Thema Freital