Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Freital
Merken

Roman einer Liebe, der auch im Weißeritztal spielt

Johann Carl Wezels Geschichte von „Herrmann und Ulrike“ erschien 1780. Die Liebenden finden sich irgendwo zwischen Plauen und Potschappel.

Von Heinz Fiedler
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Grassis Villa im wildromantischen Plauenschen Grund, eine Gegend, in der ein 1780 erschienener Roman von Johann Carl Wezel spielt – „Herrmann und Ulrike“. Abbildung nach einem Kupferstich von C. F. Sprink um 1830.
Grassis Villa im wildromantischen Plauenschen Grund, eine Gegend, in der ein 1780 erschienener Roman von Johann Carl Wezel spielt – „Herrmann und Ulrike“. Abbildung nach einem Kupferstich von C. F. Sprink um 1830. © SZ-Archiv

Wo das Wasser der Weißeritz rauscht, finden sie wieder zusammen. „Der Plauensche Grund vor reichlich 200 Jahren, wie geschaffen für Herzens Dinge und menschliches Glück“, urteilt Johann Carl Wezel und lässt die beiden Hauptfiguren seines 1780 erschienenen Romans „Herrmann und Ulrike“ irgendwo zwischen Plauen und Potschappel Stunden der Zweisamkeit erleben. Die wildromantische Gegend vor den Toren Dresdens gerät für das Paar aber nur zu einer Zwischenstation. Man muss sich noch einige Mal trennen, ehe die Liebe schließlich triumphiert.

Ihre Angebote werden geladen...