SZ + Freital
Merken

Freitalerin ist beste Nachwuchsrednerin

Die Gymnasiastin ist die Gewinnerin des diesjährigen Jugend-Redeforums. Schon in der Vergangenheit überzeugte sie bundesweit mit ihrer Rhetorik.

Von Lea Heilmann
 2 Min.
Teilen
Folgen
Sarah Lange aus Freital ist die diesjährige Siegerin des Jugend-Redeforums in Sachsen.
Sarah Lange aus Freital ist die diesjährige Siegerin des Jugend-Redeforums in Sachsen. © SLT / Steffen Füssel

Stolz präsentiert Sarah Lange ihren ersten Platz des Jugend-Redeforums. Im Plenarsaal des Sächsischen Landtags trafen sich am vergangenen Wochenende mal keine Politiker. Stattdessen traten Schüler der 8. bis 12. Klasse gegeneinander an, um das beste Debattiertalent zu finden.

Sarah Lange vom Weißeritzgymnasium in Freital ging bei dem Wettbewerb als Siegerin hervor, teilt der Sächsische Landtag mit. Gemeinsam mit dem Verband der Redenschreiber deutscher Sprache organisiert er jährlich das Forum.

Die Zwölftklässlerin setzte sich gegen 35 Schüler aus Sachsen und Brandenburg durch. Zuerst debattierten sie in Sechser-Gruppen über aktuelle politische Themen. Dafür hatten sie fünf Minuten Zeit, um sich vorzubereiten.

Für die finale Runde wurden verschiedene Themen vergeben, mit zehn Minuten Vorbereitungszeit. Alle Finalisten hielten am Pult des Landtags eine dreiminütige Rede. Anschließend vergab die Jury wie in der Vorrunde Punkte. Neben dem Inhalt achtete sie auch auf die Ausdrucksfähigkeit, Körpersprache und Stimme. In der Jury saßen Vertreter aus Medien, Wirtschaft und der Kommunikationsbranche.

Sarah Lange kann schon einiges an Erfahrung vorzeigen: Bereits mit 14 Jahren überzeugte sie bei dem bundesweiten Wettbewerb „Jugend debattiert“ und wurde dort als Siegerin gekürt. Vor zwei Jahren saß sie bei dem schuleigenen Debattierwettbewerb des Weißeritzgymnasiums mit in der Jury.