merken
Freital

Welches Potenzial hat Schloss Burgk?

Eine Studie soll ergründen, wie man das Ensemble besser touristisch nutzen kann. Einige Ideen gibt es schon.

Museum, Trauungsort, Osterspektakulum - aber was geht da noch auf schloss Burgk?
Museum, Trauungsort, Osterspektakulum - aber was geht da noch auf schloss Burgk? © Karl-Ludwig Oberthuer

Die Stadt Freital möchte einen ihrer wenigen touristischen Anziehungspunkte, das Schloss Burgk, in den nächsten Jahren ausbauen. Derzeit sind im Schloss die Städtischen Sammlungen untergebracht. Im Gelände des Schlossparks gibt es zudem ein kleines Besucherbergwerk und eine Technikschau. Die Nebengebäude des Schlosses bieten Räume für Feiern, Tagungen, Seminare. Insbesondere Hochzeitspaare nutzen dieses Angebot, weil es im Schloss auch einen Trauungssaal gibt. 

Nun soll eine Studie ausloten, ob sich das Schloss noch weiter entwickeln lässt. Ideen dazu kursieren bereits. So könnte die alte Scheune neben dem Spielplatz für Gastronomie genutzt werden. Auch ist es denkbar, dass historische Torhaus wieder aufzubauen. Weil Gäste immer wieder nach Übernachtungsmöglichkeiten am Schloss fragen, ist sogar ein Hotel im Gespräch. Die Studie soll Erkenntnisse bringen, welche Ideen umsetzbar sind, was das kostet und welchen wirtschaftlichen Nutzen es hätte.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Der Stadtrat soll nun in seiner Sitzung am Donnerstag, den 10. September, über die Erstellung dieser Studie entscheiden. Die Tagung findet im Kulturhaus, Lutherstraße, statt und beginnt 19.30 Uhr.   

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Freital