merken
PLUS Freital

Baustopp in Possendorf

Am Possendorfer Feuerwehrgerätehaus kann derzeit nicht gebaut werden. Grund ist der starke Wintereinbruch. Dennoch wurden bereits erste Arbeiten erledigt.

Ein Bagger steht noch da. Dennoch sorgt der Wintereinbruch für einen Baustopp am neuen Feuerwehrgerätehaus Possendorf.
Ein Bagger steht noch da. Dennoch sorgt der Wintereinbruch für einen Baustopp am neuen Feuerwehrgerätehaus Possendorf. © Daniel Schäfer

Eigentlich sollten am Feuerwehrgerätehaus im Bannewitzer Ortsteil Possendorf an der Kreischaer Straße die Tiefbauarbeiten am 25. Januar starten. Das gesamte Gelände soll umgebaut werden, um für die Kammeraden moderne Arbeitsbedingungen zu schaffen. Der starke Schneefall und der Frost sorgen allerdings nun für eine Baupause.

Wie die Gemeindeverwaltung Bannewitz auf Anfrage von Sächsische.de mitteilt, seien bis zum 5. Februar aber wenigstens die neuen Gräben für Abwasser und Regenwasser verlegt worden, welche künftig den kompletten Gerätehaus-Komplex versorgen sollen. Ganz fix seien diese Gräben am vergangenen Freitag noch vor der Einfahrt zur Fahrzeughalle verschlossen worden, damit die Feuerwehr auch während der Baupause einsatzbereit bleibt.

Anzeige
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa

Wir suchen zur Betreibung der Kindertagesstätten in Lohsa einen Träger.

Fertigstellungstermin soll eingehalten werden.

Sobald es die Wettersituation zulässt, würden diese Arbeiten fertiggestellt werden, erklärt die Verwaltung. Dazu gehörten neben dem Verlegen neuer Leitungen auch die Sanierung von bestehenden. Im nächsten Schritt sollen dann die Rohbauarbeiten für die Fahrzeughalle und den Anbau beginnen.

Geplant ist, in diesem Jahr an der Kreischaer Straße eine neue Fahrzeughalle, einen Neubau, einen Zwischenbau sowie neue Parkplätze zu errichten. Rund 363.000 Euro Fördermittel sind dafür genehmigt worden. Die Gesamtkosten für die Bauarbeiten liegen bei rund 918.000 Euro.

Nach den Rohbauarbeiten sollen die Fassadenarbeiten sowie die Innenausbauarbeiten beginnen. Ab Mitte März ist geplant, mit der Dachdeckung und der Wärmedämmung zu starten.

Die vollständige Fertigstellung des neuen Gerätehauses ist für Ende August 2021 geplant.

Nötig ist der Um- und Erweiterungsbau vor allem wegen des Platzmangels geworden. Seit 15 Jahren wurden am Possendorfer Gerätehaus nur geringfügige Unterhaltungsmaßnahmen durchgeführt.

Neben einer neuen Fahrzeughalle wird nun neben dem alten Bestandsgebäude in Richtung Hof der neue Sozialtrakt als Zwischenbau errichtet. Dort sollen die Umkleiden, WC-Anlagen und Duschen für die Feuerwehrmänner einziehen. Zuletzt wird im Sommer der Umbau im bestehenden Gerätehaus durchgeführt.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.


Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital