merken
PLUS Freital

So feiert Freital den Stadtgeburtstag

Livekonzerte, Kinderfest, Lasershow: Mit einem vollen Programm wird das 100. Gründungsjubiläum gefeiert. Das müssen Besucher jetzt wissen.

Die Lasershow am Sonnabend ab 20.30 Uhr wird nur einer der Festhöhepunkt sein.
Die Lasershow am Sonnabend ab 20.30 Uhr wird nur einer der Festhöhepunkt sein. © Andreas Weihs

Drei Jahre dauerte die Vorbereitung, und nun kommt der Tag, um den sich alles dreht: der 1. Oktober 2021. Es ist ein entscheidendes Datum für das Weißeritztal am Fuße des Windbergs, denn am 1. Oktober 1921 wurde die Stadtgründung vollzogen. Aus den drei Dörfern Potschappel, Döhlen und Deuben wuchs eine neue Stadt zusammen - Freital.

Und so soll am 1. Oktober der 100. Geburtstag gefeiert werden. Weil gleich darauf ein Wochenende folgt, werden es sogar drei Festtage.

Anzeige
Unbezahlbar genial
Unbezahlbar genial

Warum der Landkreis Görlitz für wirklich jeden Menschen der perfekte Ort zum Leben ist.

Die Feierlichkeiten wurden relativ kurzfristig organisiert. Denn eigentlich sollte der Tag der Sachsen Freitals Festhöhepunkt werden. Dieser musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Daraufhin disponierten die Mitarbeiter im Organisationsbüro um und stellten innerhalb weniger Monate ein Stadtfest auf die Beine.

Das Festgelände: Zwei Areale am Fuße des Windbergs

Freitals Stadtgeburtstag wird im Zentrum gefeiert, also auf dem Neumarkt und im dahinter liegenden Windbergpark. Beide Areale - insgesamt 6.000 Quadratmeter groß - werden eingezäunt, damit eine Zählung der Besucher möglich ist.

Pro Areal sind 999 Gäste zugelassen. "Das wurde kürzlich auf dem Windbergfest praktiziert und hat dort im Großen und Ganzen recht gut funktioniert", sagt Katrin Reis, Büroleiterin des Oberbürgermeisters, die in die Vorbereitungen zum Stadtfest eingebunden ist.

Weitere Einschränkungen wird es nicht geben, also auch keine 3-G-Regelungen für Besucher. Ebenso werden keine Daten zur Nachverfolgung erhoben. Wo der Abstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann, sollen Masken getragen werden. Außerdem stehen Desinfektionsmittelspender bereit.

Das Personal an Imbiss- und Getränkeständen unterliegt einer Testpflicht.

Der Festakt: Kartenvorverkauf läuft

Am Freitagabend wird es auf dem Neumarkt eine Festveranstaltung unter freiem Himmel geben. 17 Uhr ist Einlass, 18 Uhr beginnt die Veranstaltung. Zunächst ist ein 90-minütiges Bühnenprogramm vorgesehen, eine Reise durch Freitals Stadtgeschichte, aufgeführt von der Spielbühne Freital in Zusammenarbeit mit dem Dresdner Salonorchester.

Ab 19.30 Uhr treten two of us auf. Das Dresdner Duo präsentiert bekannte Rock-, Blues-, Folk- und Countrysongs aus fünfzig Jahren Musikgeschichte.

Für die Veranstaltung, zu der 999 Besucher zugelassen sind, müssen Tickets zu zehn Euro erworben werden. Karten gibt es im Hains - täglich von 7 bis 22 Uhr - sowie im Bürgerbüro Bahnhof Potschappel zu den üblichen Öffnungszeiten.

Die Karten werden am Veranstaltungsabend in einen Verzehrgutschein umgetauscht, der dann das gesamte Festwochenende gilt.

Der Sonnabend: Lasershow als Höhepunkt

Am 2. Oktober findet von 11 bis 18 Uhr auf dem Neumarkt und im Windbergpark ein Bürgerfest statt. Das Bühnenprogramm bestreiten verschiedene Freitaler Chöre und Musikgruppen, ab 16 Uhr spielen Bands.

Im Windbergpark präsentieren sich Freitaler Vereine und laden zum Mitmachen ein. Dabei wird es kreativ, sportlich und kunterbunt zugehen.

Ein optischer Höhepunkt dürfte ganz klar die Lasershow ab 20.30 Uhr werden. In knapp 25 Minuten soll dabei Freitals Geschichte erzählt werden, die übrigens deutlich älter als 100 Jahre ist. Denn schon im frühen Mittelalter gab es an der Weißeritz kleine Siedlungen, aus denen später erst größere Dörfer und schließlich die Stadt entstanden.

Im Anschluss ist Party. Und wer wäre das besser geeignet, als die bekannte Partyband Jolly Jumper, die schon so manche Freitaler Faschingsveranstaltung gerockt hat. 21 Uhr geht es los.

Der Sonntag: Kinderfest im Windbergpark

Der Festsonntag beginnt ganz oben, sozusagen am Wahrzeichen der Stadt Freital - dem Windberg. Hier wird am 3. Oktober auf der Freifläche hinter dem König-Albert-Denkmal ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Beginn ist 10 Uhr.

Darüber hinaus soll der Sonntag insbesondere auch den Kindern vorbehalten sein. Sie sind zu einem großen Kinderfest eingeladen, das 11 Uhr mit einem Bühnenprogramm auf dem Neumarkt beginnt und dann im Windbergpark fortgesetzt wird. Bis 17 Uhr gibt es hier zahlreiche Attraktionen für die jungen Gäste, zum Beispiel eine Kinder-Quadanlage, Bastelstände, Kinderschminken und Hüpfburgen.

Parallel dazu wird auf dem Neumarkt, wo sich zahlreiche Musiker angesagt haben, das Bürgerfest weitergehen. 14 Uhr startet die große Festparade durch die Stadt nahe der Schachtstraße, die gegen 16 Uhr am Neumarkt endet.

Die Einschränkung: Neumarkt zwei Wochen gesperrt

Für die Vorbereitungen des Festes auf dem Neumarkt wird etwa eine Woche Vorlauf gebraucht. Deshalb wird der gesamte Platz ab Sonnabend, dem 25. September, bis einschließlich Sonntag, 10. Oktober, komplett gesperrt.

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, erfolgt die Sperrung am Wochenende 25./26. September zunächst im Rahmen des Wochenmarktes und bleibt zur Vorbereitung und Einrichtung als Festgelände für die 100-Jahr-Feier bestehen.

Im Anschluss an die Feierlichkeiten zum Stadtgeburtstag erfolgt der Rückbau des Festgeländes, weswegen die Fläche weiterhin nicht als Parkplatz zur Verfügung steht. Im Anschluss wird der Neumarkt am 9. Oktober als Station für die Nachtskater und den Nachtflohmarkt genutzt und ist dann ab 11. Oktober wieder frei.

Ersatzparkplätze werden für diese zwei Wochen am Sächsischen Wolf eingerichtet. Die Zufahrt erfolgt von der Dresdner Straße und ist ausgeschildert.

Mehr zum Thema Freital