SZ + Freital
Merken

Sommer in Freital: schon früher eine heiße Sache

Als man sich anno dazumal in der Weißeritz erfrischte und über eine Somsdorfer Jungfrau herzlich lachte - eine Stippvisite im Weißeritztal vor über hundert Jahren.

Von Heinz Fiedler
 4 Min.
Teilen
Folgen
1893 wurde in Niederbirkigt als erste öffentliche Bademöglichkeit die Teichbadeanstalt von Hänsch gegründet. Bis dahin kühlte man sich während der Sommermonate in der Weißeritz ab. Die Birkigter Anlage wurde 1937 zugeschüttet.
1893 wurde in Niederbirkigt als erste öffentliche Bademöglichkeit die Teichbadeanstalt von Hänsch gegründet. Bis dahin kühlte man sich während der Sommermonate in der Weißeritz ab. Die Birkigter Anlage wurde 1937 zugeschüttet. © Repro: Siegfried Huth

Vor reichlich hundert Jahren hatten Frauen ihre liebe Mühe und Not, sich an heißen Sommertagen abzukühlen. Ein Bad in aller Öffentlichkeit war kaum möglich. Nur in wenigen Badeanstalten durften sie in strenger Abgeschiedenheit planschen. Was blieb, war 1892 die Weißeritz.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!