merken
Freital

Freital auf Briefmarke verewigt

Zum 100. Geburtstag der Stadt wurde eine Sonderbriefmarke aufgelegt. Nun kann das Jubiläum in ganz Deutschland verbreitet werden.

Blick auf Freital vom Windberg aus - das ist das Motiv der Sonderbriefmarke von Post Modern.
Blick auf Freital vom Windberg aus - das ist das Motiv der Sonderbriefmarke von Post Modern. © Egbert Kamprath

Von Luisa Zenker

Ein Jahr vor dem 100. Geburtstag hat der private Postdienstleister "Post Modern" eine  Sonderbriefmarke herausgegeben. Seit dem 1. Oktober kann die Briefmarke im Wert von 70 Cent erworben werden. Das Motiv zeigt die Ansicht der Stadt  am Windberg.  Das Bild wurde durch ein mehrstufiges Abstimmungsverfahren ausgewählt.

Anzeige
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner
Eine Automatikuhr für Sammler und Kenner

Die sportlich elegante 29er Casual aus dem Hause Mühle-Glashütte gibt es ab sofort in der auf 300 Stück limitierten Sonderedition „30 Jahre Deutsche Einheit“.

So konnten bis Mitte Juli 2020 alle Bürger ihre Ideen an die Stadt senden. Über 100 Freitaler hatten an der Aktion teilgenommen. Die Jury - bestehend aus Oberbürgermeister Uwe Rumberg, Jörg Seidel (Geschäftsführer der Redaktions- und Verlagsgesellschaft, die auch die SZ und sächsische.de herausgibt) sowie Alexander Hesse (Marketingleiter von Post Modern) - wählte anschließend mehrere Motive für die Endabstimmung aus. An der finalen Abstimmung nahmen dann 500 Bürger teil. 

"Alle Motive in der Vorauswahl hätten Freital würdig auf dem Postweg in die Welt getragen", sagt Oberbürgermeister Uwe Rumberg. "Dass es nun die Ansicht der Stadt vom Freitaler Hausberg aus, dem Windberg, geworden ist, zeigt, welche Verbundenheit die Freitaler mit ihrer Stadt im Ganzen haben. Bei 15 Stadtteilen und all ihren Besonderheiten ist das ein starkes Zeichen für Freital, gerade im Jubiläumsjahr."

Der private Postdienstleister "Post Modern" hatte schon Anfang des Jahres ein Abstimmungsverfahren zur Wiedereröffnung der Gemäldegalerie Alte Meister begleitet. So wurde das Pastell "Schokoladenmädchen" von Jean-Étienne Liotard auf einer „schokoladigen“ Sonderbriefmarke verewigt.

Die Freitaler 70-Cent-Briefmarke für den Standardbrief bis 20 Gramm ist in allen teilnehmenden SZ-Treffpunkten und im Online-Shop von Post Modern erhältlich. Ab nächster Woche gibt es sie dann auch im Bürgerbüro der Stadt Freital.

Die Briefmarke wurde im Rahmen des Jubiläumsjahres in Kooperation mit der Stadt Freital und der Redaktions- und Verlagsgesellschaft Freital-Pirna mbH erstellt. Sie ist nur eine von vielen Aktionen zum Stadtjubiläum.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Freital