merken
Freital

Somsdorfer Berg wegen Testlauf gesperrt

Am Sonntag werden in Freital die Abläufe für die Europameisterschaften im Speed Down geprobt.

Somsdorf ist vom 23. bis 25. Juli Gastgeber der 39. Europameisterschaft im Speed Down.
Somsdorf ist vom 23. bis 25. Juli Gastgeber der 39. Europameisterschaft im Speed Down. © Karl-Ludwig Oberthür

Somsdorf wird abgeschnitten. Am Sonntag, den 18. April, ist der Freitaler Ortsteil nur erreichbar, wenn man einen Umweg über Lübau in Kauf nimmt oder zu Fuß geht. Kein Durchkommen dagegen gibt es über die Höckendorfer Straße oder den Alten Berg.

Der Grund für die Sperrung von 9 bis 15 Uhr: Am Somsdorfer Berg werden die Abläufe für die Europameisterschaft im Speed Down vom 23. bis 25. Juli geprobt. Das Spektakel, bei dem die Piloten in selbstgebauten, flachen Fahrzeugen ohne Motorkraft bergab düsen, findet zum 39. Mal statt - und zum ersten Mal in Freital. Rund 250 Starter haben sich bereits angemeldet, man rechnet mit 3.000 bis 5.000 Besuchern pro Renntag.

Anzeige
Verkaufstalente aufgepasst!
Verkaufstalente aufgepasst!

Die August Holder GmbH in Dresden sucht Außendienst-Profis: Unbefristete Anstellung, geregelte Arbeitszeiten, attraktive Bezahlung und Firmenwagen.

Ausrichter ist der Kleinnaundorfer Heimatverein G-Haus. Dort wird der Sport, landläufig als Seifenkistenrennen bezeichnet, seit vielen Jahren aktiv betrieben. Mehrmals veranstalteten die Kleinnaundorfer bereits Rennen auch mit internationaler Beteiligung - zuletzt unter Corona-Bedingungen im vergangenen Sommer.

Alle 30 Sekunden ein Starter

Für die Europameisterschaft reicht jedoch die Rennstrecke über die Friedensstraße und die Steigerstraße in Kleinnaundorf nicht aus. Sie ist mit ihren 750 Metern zu kurz. Deshalb wird der dreitägige Wettkampf am Somsdorfer Berg stattfinden.

Getestet werden am Sonntag alle sicherheitsrelevanten Abläufe. Es geht um die Signale der Streckenposten, den Funkverkehr und auch den Shuttleservice nach oben.

Weiterführende Artikel

Testlauf für Freitals Seifenkisten-EM

Testlauf für Freitals Seifenkisten-EM

Die Vorbereitungen für das Sportereignis laufen auf Hochtouren. Im April werden auf der Rennstrecke die Abläufe geprobt. Wichtig ist dabei vor allem eines.

Denn die Fahrer gehen in einem Abstand von 30 Sekunden auf die Strecke, sie erreichen in ihren Karren bis zu 50 Stundenkilometer. Gleichzeitig müssen über die Straße Alter Berg die Seifenkisten wieder nach oben transportiert werden. Beide Straßen kreuzen sich zweimal - an diesen Punkten ist es besonders neuralgisch.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital