merken
Freital

Staatssekretär wird zum Kassierer

Mit einer ungewöhnlichen Spendenaktion hat der sächsische Staatssekretär Clemens Geld für Kinder aus Dorfhain gesammelt. Er saß an einer Aldi-Kasse.

Sybille Clemens, die Leiterin des Kinderheims Dorfhain, DRK Freital Kinder- und Jugendhilfe gGmbH, erhält eine Spende von 780 Euro - überreicht von Rüdiger Tix, Geschäftsführer der Aldi Wilsdruff GmbH & Co. KG.
Sybille Clemens, die Leiterin des Kinderheims Dorfhain, DRK Freital Kinder- und Jugendhilfe gGmbH, erhält eine Spende von 780 Euro - überreicht von Rüdiger Tix, Geschäftsführer der Aldi Wilsdruff GmbH & Co. KG. © Daniel Schäfer

Bereits im August hat sich Conrad Clemens (CDU), Staatssekretär in der Sächsischen Staatskanzlei und Bevollmächtigter des Freistaates Sachsen beim Bund, im Aldi-Markt in Dresden-Gompitz an die Kasse gesetzt - für einen guten Zeck.

Der Regierungspolitiker scannte die Einkäufe der Kunden. Die Summe der Umsätze, die Clemens bei seinem Gastspiel als Kassierer abgerechnet hat, sei dann von der zuständigen Aldi-Regionalgesellschaft in Wilsdruff noch einmal aufgestockt worden. Am Freitag wurden die 780 Euro nun dem Kinderheim in Dorfhain, das zur DRK Freital Kinder- und Jugendhilfe gGmbH gehört, übergeben, teilt Axel vom Schemm, Manager External Communications Marketing & Communications der Aldi-Einkauf GmbH Co. oHG mit.

Anzeige
Bus-Kalender der DVB versüßt den Advent
Bus-Kalender der DVB versüßt den Advent

Eine tolle Geschenkidee für die Kleinen: Hinter dem originellen Motiv verstecken sich Überraschungen aus feinster Lindt-Schokolade.

Der Staatssekretär hätte sich bei seinem Besuch im Discounter vor allem dafür interessiert, wie die Corona-Hygieneregeln und Schutzkonzepte in den Märkten funktionieren und somit die Sicherheit der Mitarbeiter und Kunden gewahrt würden, heißt es weiter von Axel vom Schemm. Clemens sei mit dem Ergebnis zufrieden gewesen.

Was passiert mit dem Geld?

Im Dorfhainer Kinderheim soll das Geld für Gemeinschaftsaktivitäten, wie Reisen benutzt werden, sagt Sybille Clemens, die Leiterin des Kinderheims Dorfhain, DRK Freital Kinder- und Jugendhilfe gGmbH: "Wenn es wieder möglich ist, wollen wir ins Tropical Island fahren oder einen Freizeitpark besuchen." Ein weiterer Teil der Geldspende soll für die Gestaltung des Spielplatzes und des Außenbereichs verwendet werden.

Die Villa in Dorfhain, in der die Kinder untergebracht sind, bietet Platz für 18 Mädchen und Jungen im Alter von 0-18 Jahren und einen Inobhutnahme-Platz.

Von Geschenkspenden für die Kinder zur beginnenden Weihnachtszeit bittet die Leiterin abzusehen, weil "die Kinder häufig schon sehr materiell eingestellt sind, da viele Eltern nicht in der Lage sind, Zuwendung und Emotionalität zu geben", begründet sie. Stattdessen bittet Clemens: "wenn jemand spenden und helfen möchte, das auch über das Jahr verteilt zu tun."

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Freital