merken
Freital

So geht es am Konsum in Hänichen weiter

Tut sich etwas am neuen Konsumstandort an der B170? Ja, sagt Bürgermeister Fröse. Und damit alle das sehen, werde eine Info-Tafel aufgestellt.

Auf der Freifläche im Bannewitzer Ortsteil Hänichen gegenüber von Mobau Müller wird demnächst der neue Konsum gebaut.
Auf der Freifläche im Bannewitzer Ortsteil Hänichen gegenüber von Mobau Müller wird demnächst der neue Konsum gebaut. © Norbert Millauer

Still ruhte bislang der Bauplatz am neuen Konsumstandort im Bannewitzer Ortsteil Hänichen - doch im Hintergrund wurde schon viel getan.

Wann beginnen die Bauarbeiten?

In den letzten Wochen waren auf dem Gelände des ehemaligen Landhandels an der B170 in Hänichen Bodenproben genommen und untersucht worden. Die Ergebnisse würden nun vorliegen, sagte Bürgermeister Christoph Fröse (parteilos) am Dienstagabend in der Gemeinderatssitzung: "Die alten Fundamente können nicht wieder verwendet werden. Sie müssen abgebaut werden."

PPS Medical Fitness GmbH
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist für Ihre Unterstützung rundum aufgestellt.

Die Baugenehmigung werde noch in dieser Woche erwartet. Zudem würde nun ein Schild aufgestellt, sagt Fröse: "Damit die Leute sehen, dass dort etwas passiert, werden wir eine Informations-Tafel aufstellen."

Wird die B170 geändert?

Im Zusammenhang mit den Konsumbauplänen steht auch der Umbau des Baustoffkontors Mobau Müller gegenüber. Das Unternehmen will seinen Standort vollständig verändern. Durch die beiden großen Bauprojekte befürchten Anwohner einen zunehmenden Verkehr auf der B170 - zum einen durch die Zu-und Abfahrt der Lkws zu Mobau Müller und zum anderen durch fußläufige Kundschaft, Radfahrer und Autofahrer zum neuen Konsum.

Das Unternehmen Mobau Müller hat sich jetzt bereiterklärt, rund 34 Quadratmeter Fläche, welche an die B170 grenzt, für künftige Bauarbeiten an der Bundesstraße abzugeben. Damit könnte der Straßenknotenpunkt zwischen der B170, dem Pulverweg und dem Firmengelände vergrößert werden. Für die jetzigen Baumaßnahmen als Interimslösung sei diese Abgabe der Fläche allerdings nicht gedacht, sondern für die spätere dauerhafte Verkehrs-Lösung für die B170 in diesem Bereich.

Diese Änderung wurde nun in den Bebauungsplan aufgenommen, welcher erneut für drei Wochen öffentlich ausgelegt wird.

Im Bereich der Fußgängerampel über die Bundesstraße ist im Zuge der Umbauarbeiten bei Mobau Müller und dem Neubau des Konsums bisher keine Änderung angedacht.

Mehr Nachrichten aus Freital und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Freital