merken
PLUS Freital

Vorm Freitaler Rathaus wird gebaggert

Die Bushaltestelle in Potschappel wird barrierefrei ausgebaut. Sie ist damit eine von sechs weiteren im Stadtgebiet Freital, die jetzt erneuert worden sind.

Die Firma Weishaupt baut die Haltestelle vorm Rathaus Potschappel behindertengerecht um.
Die Firma Weishaupt baut die Haltestelle vorm Rathaus Potschappel behindertengerecht um. © Egbert Kamprath

Direkt vorm Rathaus wird gebaggert. Grund ist der Ausbau der Bushaltestelle. Diese wird so umgebaut, dass sie dann barrierefrei ist. Dafür wird ein höherer Bordstein gesetzt. So können dann Kinderwagen, Rollstühle, Rollatoren oder auch Fahrräder unkompliziert in den Bus hinein oder auch aus dem Bus herausbugsiert werden.

Die Haltestelle vorm Rathaus in Potschappel ist eine von sieben, die Ende des vergangenen und zu Beginn dieses Jahres barrierefrei ausgebaut wurden. Für Autofahrer entstanden während der Bauzeit nur geringfügige Einschränkungen.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Die Kosten für die Bauarbeiten liegen insgesamt bei rund 230.000 Euro. Die Finanzierung erfolgt zu gut 95 Prozent mithilfe von Fördermitteln des Freistaates sowie einer Kofinanzierung des Zweckverbands Verkehrsverbund Oberelbe (VVO). Ausgeführt wurden die Bauarbeiten von der Freitaler Firma Weishaupt GmbH.

In Freital gibt es insgesamt knapp 200 Haltestellen. Davon sind bislang rund ein Drittel mit Combiborden barrierefrei ausgebaut. In den vergangenen Jahren wurden jährlich Haltestellen umgebaut. Außerdem erfolgt ein Ausbau im Zuge von Straßenbaumaßnahmen, beispielsweise zuletzt an der Pesterwitzer Straße.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.

Mehr zum Thema Freital