Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Freital
Merken

Es geht doch: Weihnachten in der Kirche

Die Pfarrer in Freital und dem Osterzgebirge bereiten Gottesdienste unter Corona-Bedingungen vor. Eine Idee sind Krippenspiele mit Marionetten.

Von Maik Brückner & Siri Rokosch & Siiri Klose
 6 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Kinder der Kurrende sangen in den letzten Jahren zu Weihnachten während der Christvesper in der Kirche St. Marien Pirna. Dieses Jahr ist vieles anders. Aber nicht alles.
Kinder der Kurrende sangen in den letzten Jahren zu Weihnachten während der Christvesper in der Kirche St. Marien Pirna. Dieses Jahr ist vieles anders. Aber nicht alles. © Daniel Förster

Weihnachten wird in diesem Jahr anders. Die meisten Weihnachtsmärkte wurden wegen der Corona-Krise abgesagt - Menschen sollen nicht in Massen aufeinander treffen. Zudem wird diskutiert, wieviel Menschen privat zusammen feiern können. Für die Kirchgemeinden im Landkreis ist es in der Corona-Pandemie schwierig, ihre Weihnachtsgottesdienste vorzubereiten. Jetzt werden Hygienekonzepte erstellt und man hofft, dass sie dann tatsächlich zum Tragen kommen. Sächsische.de hat zusammengetragen, was die Kirchgemeinden der Region am Heilig Abend planen.

Ihre Angebote werden geladen...