merken
PLUS Freital

Windbergbahn startet in den Sommer

Mit der großen Corona-Öffnungswelle rollt auch die alte Industriebahn wieder von Gittersee nach Freital. Dieses Mal gibt es eine Premiere.

Die Windbergbahn fährt am Sonntag und bietet Pendelfahrten von Gittersee nach Freital an.
Die Windbergbahn fährt am Sonntag und bietet Pendelfahrten von Gittersee nach Freital an. © Egbert Kamprath

Endlich ist es soweit: Alle Corona-Schutzbestimmungen sind soweit gelockert, dass die Windbergbahner in ihre Saison starten können. Am Sonntag, den 20. Juni, werden für alle Interessierten Mitfahrten ab dem Bahnhof in Dresden-Gittersee angeboten. Die erste Abfahrt ist für zehn Uhr geplant.

Stündlich wird ein Zug auf die Reise geschickt - außer 13 Uhr, da ist Mittagspause. Fahrkarten werden vor Ort verkauft.

Küchenzentrum Dresden
Küchen-Profis aus Leidenschaft
Küchen-Profis aus Leidenschaft

Das Team des Küchenzentrums Dresden vereint Kompetenz, Erfahrung und Dienstleistung – und punktet mit besonderen Highlights.

Und es gibt eine Premiere: Erstmals geht es mit Publikum bis zum Haltepunkt Leisnitz. Dort hat der Verein in diesem Frühjahr einen neuen Bahnsteig angelegt, sodass nun ein richtiger Pendelverkehr mit Zu- und Ausstiegsmöglichkeiten zwischen beiden Punkten möglich ist. Bisher konnten die Züge nur in Gittersee halten.

Zug hält an neuem Bahnsteig

Wer möchte, kann also von Gittersee zur Leisnitz fahren, oder an der Leisnitz in Richtung Gittersee zusteigen. Oder man fährt beide Strecken hin und zurück. Allerdings sind an der Leisnitz keine Parkmöglichkeiten vorhanden. Fahrgäste mögen bitte auf die Stellflächen am Schloss Burgk ausweichen, heißt es.

Allerdings gibt es immer noch einige Einschränkungen hinsichtlich der Fahrgastzahlen. Bei großem Andrang müsse man auf den nächsten Zug warten, heißt es seitens des Vereins. Zumindest in Gittersee dürfte sich eine eventuelle Wartepause nicht allzu lang anfühlen: Dort bieten die Vereinsmitglieder einen Imbiss an.

Weiterführende Artikel

Abgefahren - Freital hat neue Bahnstation

Abgefahren - Freital hat neue Bahnstation

An der Leisnitz wurde ein Halt für die Windbergbahn angelegt und mit einer Sonderfahrt eröffnet. Damit erfüllt sich ein fast 100 Jahre alter Wunsch.

Dieser hat sich seit den bisher letzten Fahrtagen im Herbst 2020 mächtig ins Zeug gelegt und die Gleisanlage weiter repariert. Ziel ist es, im Herbst über den Haltepunkt Leisnitz hinaus bis zur Ferdinand-Feiligrath-Straße zu fahren, wo es einen besonders schönen Ausblick ins Weißeritztal gibt.

www.windbergbahn.de

Mehr zum Thema Freital