merken
Freital

Windbergbahn lädt zu Mitfahrten ein

Am Sonntag rollt die alte Industriebahn abermals auf ihrer Strecke von Dresden-Gittersee zum neuen Freitaler Haltepunkt an der Leisnitz.

Die Windbergbahn rollt am Sonntag wieder.
Die Windbergbahn rollt am Sonntag wieder. © Egbert Kamprath

Die Windbergbahner veranstalten am Wochenende ihren zweiten Fahrtag in diesem Jahr. Dafür wird der historische Ausflugswaggon wieder zwischen zwei Dieselloks gespannt und pendelt in diesem Sandwich-Prinzip zwischen dem Bahnhof in Dresden-Gittersee und dem neuen Haltepunkt Schloss Burg-Leisnitz in Freital.

Beim Verein freut man sich schon auf die Fahrgäste, zumal am Wochenende schönes, aber nicht zu heißes Wetter angesagt ist. Extrem hohe Temperaturen hatten zum ersten Fahrtag in diesem Jahr vor zwei Wochen doch etliche Besucher abgeschreckt.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Die Fahrstrecke der Windbergbahn liegt inzwischen bei gut der drei Kilometer. Zuletzt gab es im Frühjahr umfangreiche Bauarbeiten auf Höhe der Leisnitz. Dort wurde auch völlig neuer Bahnsteig gebaut, sodass man nun einen weiteren Zustieg hat.

Der erste Zug fährt am Sonntag, dem 4. Juli, zehn Uhr in Gittersee ab. Von der Leisnitz geht es 10.30 Uhr zurück. Im Stundentakt werden weitere Züge auf die Reise geschickt, lediglich von 13 bis 14 Uhr ist Mittagspause. Besucher können eine Hin- und Rückfahrt kaufen oder auch nur eine Strecke fahren.

Wie der Verein weiter mitteilte, ist es zugleich die letzte Gelegenheit vor der Sommerpause, noch einmal mit einzusteigen. Erst im September werden dann weitere Fahrtage veranstaltet.

Mehr zum Thema Freital