merken
Freital

Turbointernet fürs Gewerbegebiet

Das Gewerbegebiet Kesselsdorf soll von der Telekom erschlossen werden. Eine Bedingung gibt es aber.

Viele bunte Kabel machen das Internet schnell: Die Telekom plant Glasfaser für Kesselsdorf.
Viele bunte Kabel machen das Internet schnell: Die Telekom plant Glasfaser für Kesselsdorf. © Daniel Schäfer

Im Gewerbegebiet Kesselsdorf in Wilsdruff haben die über 160 Unternehmen die Chance, sich kostenlos ans Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom anschließen zu lassen. Wenn sich bis zum 31. Januar 2021 mindestens 30 Prozent der dort ansässigen Firmen für einen Glasfaseranschluss der Telekom entscheiden, wird das Gewerbegebiet ausgebaut. Das teilte die Deutsche Telekom mit. Es geht von 100 MBit/s-Geschäftskundenanschlüssen über den 1 GBit/s-Anschluss bis hin zu direkten Übertragungswegen mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 GBit/s.

Die Telekom möchte dafür mehr als 870 Kilometer Glasfaser verlegen und die Unternehmensstandorte direkt an das Glasfaser-Netz anbinden. Dabei wird beim Gewerbegebiets-Ausbau unter anderem das moderne Trenching-Verfahren eingesetzt, teilt die Telekom weiter mit. Dabei wird statt eines Grabens lediglich ein schmaler Schlitz in die Straßendecke gefräst, um die Kabel zu verlegen. Es ist zeitsparend, nachhaltig und kosteneffizient im Ausbau, führt zu kürzeren Bauzeiten und somit zu weniger Belastungen für die Anwohner.

Anzeige
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA

Weihnachten rückt immer näher - dafür hat NORMA günstige Angebote für Jeden. Klicken Sie hier und lassen Sie sich von den vielfältigen Angeboten überraschen.

„Die Zukunft ist Glas,“ sagt Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden der Telekom Deutschland. „Eine flächendeckende und zukunftssichere Breitbandversorgung ist für Deutschland von außerordentlicher Bedeutung." Dafür investiert die Telekom rund fünf Milliarden Euro jährlich - nach eigener Aussage so viel wie kein anderer Versorger in Deutschland.

In dieser siebten Welle des Glasfaserausbaus in Gewerbegebieten beginnt jetzt die Vorvermarktung in weiteren 91 Gewerbegebieten in ganz Deutschland. Die Telekom betreibt mit mehr als 500.000 Kilometern das größte Glasfaser-Netz in Europa. Sie setzt alles in den Breitbandausbau und hat 2019 rund 60.000 Kilometer Glasfaser verbaut.

Obwohl Kesselsdorf eines der größten Gewerbegebiete in Sachsen ist, war ein schneller Internetanschluss hier jahrelang Wunschdenken. Erst die Enso baute Mitte der 2010er-Jahre ein schnelles und leistungsfähiges Netz auf.  

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Freital