merken

Freital

Freitaler Stadtteil soll Ausflugsort werden

Oskarshausen und Schloss Burgk ziehen viele Gäste an. Damit das so bleibt, geht es nun um ganz bestimmte Öffnungszeiten.

Spielen, basteln, kaufen: Oskarshausen freut sich über den Umsatz.
Spielen, basteln, kaufen: Oskarshausen freut sich über den Umsatz. © Andreas Weihs

Die Stadt Freital startet in eine neue touristische Ära. Der Stadtteil Burgk soll ein Ausflugsort im Sinne des sächsischen Ladenschlussgesetzes werden. Damit können Geschäfte auch an Sonn- und Feiertagen verstärkt öffnen. Die Regelung soll vor allem auf den Familien-Erlebnispark Oskarshausen abzielen. Die dort angebotenen Waren dürfen nach dem Ladenschlussgesetz an Sonn- und Feiertagen nur eingeschränkt verkauft werden – bisher maximal für sechs Stunden. Zudem ist eingeschränkt, welches Sortiment verkauft werden darf. Liegt aber eine solche Einrichtung in einem Ausflugsort, kann auch zwischen elf und 20 Uhr für maximal acht Stunden geöffnet sein und ein größeres Warenangebot verkauft werden. Damit Oskarshausen nicht länger an die komplizierten Einschränkungen gebunden ist, will die Stadt nun bei der Landesdirektion einen entsprechenden Antrag stellen.

Die Argumente wiegen dabei schwer. Die Betreiber von Oskarshausen geben an, monatlich zwischen 25.000 und 30.000 Gäste zu haben. Die besucherstärksten Tage sind die Wochenend- und Feiertage. Mit dem Schloss Burgk und seinem Museum liegt zudem eine wichtige touristische Einrichtung gleich neben Oskarshausen. Dort möchte die Stadt in Zukunft noch investieren, um den Standort weiter auszubauen. Im Gespräch ist, ein Restaurant und Übernachtungsmöglichkeiten zu schaffen. Außerdem zählt auch das Stadion des Friedens, Freitals größte Wettkampfstätte, zu Burgk. Und in dem Gebiet findet jedes Jahr das Windbergfest statt.

Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Die Landesdirektion wird nach Eingang des Antrags prüfen, ob die Bedingungen für Burgk als Ausflugsort gegeben sind. Der Tourismusverband Elbland Dresden hat dazu bereits eine positive Stellungnahme abgegeben.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier

Informationen zwischendurch aufs Handy gibt es hier

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen