merken
Arbeit und Bildung

Sprachen lernen kann so wichtig sein

An Sachsen grenzt Polen und Tschechien an, wodurch entsprechend schon zwei Fremdsprachen in unmittelbarer Nähe gesprochen werden.

© Natalja Kogut

Für Arbeitnehmer aus diesem Gebiet könnte es sich daher lohnen, wenn sie eine der beiden Fremdsprachen lernen würden. Insbesondere eben auch, wenn höhere berufliche Ziele in Aussicht stehen würden.

Berufliche Chancen steigen ungemein

Es ist immer besser, wenn man auf einige Fremdsprachen zurückgreifen kann, denn so bewegt man sich auf dem Arbeitsmarkt deutlich flexibler. In Brandenburg, wird das Tesla-Werk gebaut. Selbstverständlich werden nicht nur Arbeitnehmer aus Deutschland gesucht, sondern wahrscheinlich auch beispielsweise aus Polen.

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Somit wird auch ein Personalverantwortlicher gesucht werden, welcher sowohl Deutsch als auch Polnisch sprechen kann. Wer die Qualitäten für die Personalführung besitzt, aber nicht die polnische Sprache spricht, hätte in diesem konstruierten Fall kaum eine Chance auf eine Arbeitsstelle dieser Art. Dieses Problem gibt es aber bei allen Unternehmen in Grenzregionen.

Eine Sprache kann mittlerweile auf verschiedene Arten gelernt werden. Um eine Fremdsprache zu erlernen, wird nur Disziplin vorausgesetzt. Alles andere ergibt sich durch die Lernmethoden. Mit den richtigen Tools kann eine Fremdsprache sogar innerhalb von vier Wochen gelernt werden.

Persönliche Entwicklung schreitet voran

Kaum etwas ist so wichtig wie die persönliche Weiterentwicklung. Es ist nämlich so, dass nebenbei auch das Selbstvertrauen gesteigert wird. Die Lernfortschritte sind nämlich eine ungemein gute Motivation, um die Sprache vollends zu erlernen und dadurch, weil man diesen Schritt bereits einmal geschafft hat, traut man sich im Alltag deutlich mehr zu.

Eine Sprache muss auch niemals perfekt gesprochen werden, denn eine einwandfreie Grammatik und Redesicherheit ist in erster Linie gar nicht notwendig. Durchschnittliche Kenntnisse reichen für gewöhnlich völlig aus — insbesondere dann, wenn die Sprache vor allem für den Urlaub genutzt wird der zur Pflege von Kontakten zu Freunden, Bekannten oder Familie.

Gehirnzellen bleiben auf Trab

Wenn eine Fremdsprache zusätzlich beherrscht wird, so hält man seine Gehirnzellen stets auf Trab. Es ist nämlich so, dass der Lernfortschritt auch zur geistigen Gesundheit beiträgt. Das Gehirn wird als „netter Nebeneffekt“ zusätzlich trainiert.

Eine Studie des University College London hat zum Beispiel ergeben, dass Menschen mit zusätzlichen Sprachkenntnissen deutlich seltener an Alzheimer erkranken. Vergleichbar ist dies mit der körperlichen Fitness. Wer bereits früh etwas für seine Gesundheit tut, wird im Alter davon profitieren.

Fremdsprachen sorgen für neue Kontakte

Fremdsprachen haben auf andere Menschen einen großen Effekt, denn tatsächlich wirkt der Akzent sehr attraktiv. Sofern man im Ausland eine Eroberung gemacht haben und man möchte es nicht dabei belassen, sollte unbedingt die Sprache der umschwärmten Person gelernt werden, denn häufig wirkt dies sehr beeindruckend auf diese Person und alles entwickelt sich schneller und besser in Bezug auf die Planung einer gemeinsamen Zukunft. Schämen muss man sich für seinen deutschen Akzent auch nicht, denn der Muttersprachler als Gesprächspartner wird es einem immer honorieren, dass man sich so intensiv mit seiner Sprache beschäftigt hat.

Zudem können durch das Beherrschen von Fremdsprachen langjährige Kontakte und Freundschaften resultieren. Häufig wird in jungen Jahren eine Sprachreise unternommen, oder man fährt in ein internationales Jugendcamp, denn im Urlaub lässt sich eine Sprache ohne Druck und Leistungskontrollen ganz nebenbei und ohne große Mühe lernen. Wenn die Sprache einigermaßen sitzt kommt man mit anderen Menschen ziemlich einfach ins Gespräch.

Neue Kulturen werden kennengelernt

Eine Fremdsprache zu lernen bedeutet auch, die jeweilige Kultur viel tiefer kennenzulernen. Eine Sprache besteht nicht nur aus Grammatik und Vokabeln, sondern hinter jeder Sprache steckt eine zumeist Jahrhunderte alte Geschichte. Dies verschafft Einblicke in ein völlig anderes Denken und in einen meist anderen Blick auf die Dinge. Dies ist ebenfalls sehr wertvoll für die persönliche Entwicklung.

Toleranz und Offenheit durch neue Sprachen

Eine fremde Sprache zu beherrschen sorgt auch dafür, die Welt offener zu sehen. Wer zum Beispiel Tschechisch sprechen kann, könnte sich theoretisch in ganz Osteuropa unterhalten, denn die Sprachen ähneln sich stark. Das verschafft eine beinahe einzigartige Offenheit und erzeugt fast nebenbei weit mehr Toleranz.

Denk- und Handlungsweisen werden sich durch das Lernen einer weiteren Sprache ändern, dies hat einen großen Einfluss auf die persönliche Einstellung. Das ist auch eines der Gründe, weshalb Menschen mit mehreren Fremdsprachen grundsätzlich als wesentlich intelligenter eingeschätzt werden.

Wer Fremdsprachen beherrscht wird erfolgreicher werden!

Durch Fremdsprachen im Leben erfolgreicher werden — das funktioniert! Beinahe jeder erfolgreiche Mensch im Geschäftsleben beherrscht zumindest eine weitere Fremdsprache, dies schon alleine deshalb, um Geschäftsverhandlungen im Ausland auch allein abwickeln zu können, was bei seinen Geschäftspartnern immer gut ankommt. 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit dem externen Redakteurin U. Landgraf.

Mehr zum Thema Arbeit und Bildung