merken

Fresken von St. Just restauriert

In der nächsten Woche gibt es in der kleinen Kirche an der Königsbrücker Straße in Kamenz einen Vortrag.

© Photo: Matthias Schumann

Kamenz. Die Restaurierungsarbeiten der wundervollen Fresken in der St. Justkirche in Kamenz gehen zu Ende. Zum würdigen Abschluss hält Dr. Sylke Kaufmann am Donnerstag, dem 8. November, 19.30 Uhr einen Vortrag „Von Christus und törichten Jungfrauen und einem Himmel voller Engel“, in dem sie die mittelalterlichen Wandmalereien erklärt und auf die außerordentliche, weit über Sachsen hinausreichende Bedeutung eingeht. Die überaus wertvollen mittelalterlichen Wandmalereien wurden seit 2017 mithilfe von Fördermitteln und zahlreichen Einzelspenden umfangreich restauriert. Musikalisch umrahmt wird der Abend am 8. November vom Vokalquartett Löbau „Collegium canorum lobaviense“ mit Gesang aus der Zeit des 16. und 17. Jahrhunderts.

Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Und am Sonntag, dem 11. November, wird gegen 10 Uhr in der St.-Just-Kirche ein festlicher Gottesdienst mit dem Kirchenchor der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde gefeiert, in dessen Anschluss die Restauratorinnen ebenfalls noch einmal eine Führung für alle Interessierten anbieten. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei. (szo)