merken

Friedhof bekommt sein Kreuz wieder

Das Sandstein-Kreuz auf dem Giebel der Kapelle war vor zwei Jahren abgebrochen. Jetzt gibt es Ersatz.

© Maaz-Natursteine

Von Nancy Riegel

Neustadt. Dem ein oder anderen ist es vielleicht gar nicht aufgefallen, aber dem Neustädter Friedhof an der Bischofswerdaer Straße fehlt seit rund zwei Jahren etwas: das steinerne Kreuz auf dem Giebel der Kapelle. Der Sandstein war durch die Witterung so beschädigt worden, dass vor zwei Jahren Teile abbrachen, berichtet Bauamtsleiter Michael Schmidt, der sich auch in der Kirche engagiert. Das Kreuz wurde daraufhin abgenommen.

Anzeige
Online Tag der offenen Tür beim DRK
Online Tag der offenen Tür beim DRK

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 20. Januar 2021, in virtuellen Räumen statt.

Nun ist Ersatz in Aussicht. Die Firma Maaz-Natursteine in Sebnitz fertigt derzeit ein neues Kreuz an. „Es wird nach dem Vorbild des Alten gearbeitet“, sagt Michael Schmidt. Rund 1,80 Meter hoch wird es werden. Der Aufwand wird von der Kirche mit rund 8 000 Euro beziffert. Die Hälfte der Summe wird von der Landeskirche gefördert, die andere Hälfte zahlt die evangelische Kirche in Neustadt aus Eigenmitteln. Die Montage des neuen Kreuzes ist bis Ende des des Monats geplant, stellt Michael Schmidt in Aussicht. Dann lohnt sich auf dem Friedhof auch wieder der Blick nach oben.